Pattensen: Stadt sucht Tagesväter und Tagesmütter für Kinderbetreuung
Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Stadt Pattensen sucht neue Tagesväter und -mütter
Region Pattensen Nachrichten

Pattensen: Stadt sucht Tagesväter und Tagesmütter für Kinderbetreuung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 15.11.2021
Die Stadt Pattensen möchte das Angebot der Kindertagespflege ausbauen und sucht dafür Interessierte.
Die Stadt Pattensen möchte das Angebot der Kindertagespflege ausbauen und sucht dafür Interessierte. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Pattensen

Die Kinderbetreuung in der Stadt Pattensen soll verbessert werden: Daher sucht die Verwaltung Kindertagespflegepersonen im Stadtgebiet. „Wir sind durch die bestehenden Kindertagesstätten und den Neubau der Kindertagesstätte in Schulenburg bereits gut aufgestellt, wollen den Eltern aber noch mehr Optionen bei der Wahl einer für ihr Kind passenden Betreuung ermöglichen“, sagt Bürgermeisterin Ramona Schumann. Die Stadt kooperiert hierbei mit dem Verein Mobile. Im Februar startet für interessierte Tagesväter und -mütter ein Qualifizierungskurs an der Volkshochschule.

„Die Betreuung in den kleinen Gruppen hat den Vorteil, dass eine hohe Individualität gewährleistet wird. Außerdem haben die Kinder so stets dieselbe Betreuungsperson“, sagt Philipp Nixdorf, Sachgebietsleiter für Bildung, Betreuung und Sport bei der Stadt. Als promovierter Sozialpädagoge hat er sich wissenschaftlich mit dem Bindungsverhalten von Kindern befasst.

Stadt kooperiert mit Mobile

Die Stadt setzt beim Ausbau der Kindertagespflege auf die Zusammenarbeit mit Mobile. Das Team betreibt das Mehrgenerationenhaus, den Hort an der Grundschule Pattensen und die Kindertagesstätten an der Göttinger und Ruther Straße. „Mobile ist in Pattensen verwurzelt und hat viel Erfahrung mit Bildungs- und Betreuungsarbeit“, sagt Ali Kara, Fachbereichsleiter Soziale Dienste. „So ist sichergestellt, dass Menschen, die sich für die Tagespflege interessieren, umfassend informiert und begleitet werden können“, sagt Kara.

Bislang hätten sich nur Frauen für eine Tätigkeit im Bereich der Kindertagespflege gemeldet. „Wir nehmen uns Zeit und informieren die Interessentinnen umfassend darüber, welche Voraussetzungen für die Tätigkeit einer Kindertagespflegeperson erfüllt werden müssen“, sagt Martina Wolters vom Familienservicebüro bei Mobile. Sie koordiniert den Bereich der Kindertagespflege. Sie stehe den Eltern der betreuten Kinder und den Tagespflegepersonen als Ansprechpartnerin während der Betreuungszeit zur Verfügung.

Stadt will Vertretungskonzept erarbeiten

Viele Eltern würden es bislang kritisch sehen, dass bei krankheitsbedingtem Ausfall der Kindertagespflegeperson keine Ersatzbetreuung erfolgt. „Die Stadt möchte in Absprache mit Mobile gerne ein Vertretungskonzept umsetzen“, sagt Nixdorf. „Wir werden das schnellstmöglich realisieren, damit Eltern sich darauf verlassen können, dass die Kinderbetreuung über die Tagespflege auch bei Erkrankung und Urlaub der Tagesmutter beziehungsweise des Tagesvaters sichergestellt ist“, sagt Schumann.

Wer die Tätigkeit ausüben möchte, muss vorab einen 300 Stunden umfassenden Qualifizierungskurs belegen. Bewerberinnen und Bewerber mit einer pädagogischen Ausbildung können einzelne Qualifizierungsmodule auslassen. Ein neuer Kurs startet am 9. Februar 2022 an der Volkshochschule Calenberger Land in Barsinghausen. Die Stadt teilt mit, dass die Kurskosten häufig komplett von der Region Hannover übernommen werden. Weitere Informationen gibt es unter www.vhs-cl.de.

Verdienst bis zu 835 Euro pro Kind pro Monat möglich

Wer Kinder im eigenen Haushalt betreuen möchte, benötigt mindestens drei Quadratmeter pro Kind und geeignete Spiel- und Beschäftigungsmaterialien. Für Kleinkinder muss eine Schlafgelegenheit gegeben sein. Die Verdienstmöglichkeiten richten sich nach Anzahl der Kinder und der betreuten Stunden. So sind bei maximal fünf Kindern und täglich achtstündiger Betreuung pro Monat 835,66 Euro als Verdienst pro Kind möglich. Interessierte wenden sich an Wolters im Familienservicebüro unter Telefon (05101) 990513 oder per E-Mail an familienservice@mobile-pattensen.de.

Von Mark Bode