Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nach Losglück: So schön ist der Spielplatz an der Usedomer Straße
Region Pattensen Nachrichten Nach Losglück: So schön ist der Spielplatz an der Usedomer Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 08.07.2019
Der Spielplatz an der Usedomer Straße wird eröffnet. Dutzende Kinder sind dabei. Quelle: Daniel Junker
Pattensen-Mitte

Dutzende Kinder warten am Eröffnungstag um kurz vor 10 Uhr darauf, dass sie endlich auf den Spielplatz an der Usedomer Straße stürmen dürfen. Noch ist das Gelände mit einem Flatterband abgesperrt, die Vorfreude steigt – schließlich sind die neuen Spielgeräte, die vor Kurzem auf dem Spielplatz aufgestellt wurden, schon in Sichtweite. Dennoch müssen sich die Kinder noch gedulden, denn erst wird Bürgermeisterin Ramona Schumann inmitten der Kinder noch von Radio-ffn-Moderatorin Sarah Berg interviewt – live.

Schließlich ist die Wiedereröffnung des Spielplatzes eine ganze besondere: Die Stadt Pattensen hatte sich im Mai an einem Wettbewerb von Radio ffn und der Stiftung Sparda Bank beteiligt – und das große Los gezogen. Mehr als 20.000 Euro hat die Stiftung für neue Spielgeräte zur Verfügung gestellt. In der Folge hatte der Betriebshof der Stadt Pattensen das Gelände im Juni in einer Blitzaktion für die Umgestaltung vorbereitet.

Am Sonnabend konnten die Kinder den Platz nun endlich wieder betreten. Nach dem Interview durchschnitt Schumann das Absperrband, und sofort stürmten die Kinder auf den Platz und auf die Spielgeräte los. In Kooperation mit der Spielplatz-Offensive der CDU, die den Anstoß für die Teilnahme am Wettbewerb gegeben hatte, hatte die Stadt dazu gleich ein Familienfest ausgerichtet, das vom Musikzug Schulenburg/Leine musikalisch begleitet wurde. „Der Spielplatz hat damit eine deutliche Aufwertung erfahren“,sagte auch Stefanie Behrens von der Spielplatz-Initiative.

Der Musikzug Schulenburg/Leine begleitet die Eröffnung musikalisch. Quelle: Daniel Junker

Betriebshof gestaltet Spielplatz in Rekordzeit um

Die Stadt Pattensen war die erste von sechs Kommunen in ganz Niedersachsen, die den Wettbewerb für sich entscheiden konnte. „Es sind mehrere Hundert Bewerbungen eingegangen“, berichtete Stefanie Rupprecht vom Stiftungsmanagement der Sparda-Bank, die für die ffn-Spielplatzaktion insgesamt 150.000 Euro für sechs Spielplätze zur Verfügung stellt. Mit den mehr als 20.000 Euro wurden in Absprache mit der Stadt Pattensen eine neue Rutsche, eine Wippe, eine Slackline, ein Spielhäuschen und eine Sitzgruppe angeschafft. „Wir haben das rausgesucht, was machbar ist und was an Bedarf da ist“, sagte ffn-Verkaufsleiterin Daniela Lenz. Die ausführende Firma Playpark habe sich den Platz dann bereits am 17. Mai vor Ort angeschaut – vier Tage nach der Verkündung des Gewinnes. „Wir haben gemeinsam überlegt, was wir machen können, und auch die Ideen der Spielplatzinitiative mit einfließen lassen“, so Schumann.

„Die Vorbereitung des Geländes hat unser Betriebshof übernommen“, ergänzte Bürgermeisterin Schumann. Unter anderen hatten die städtischen Mitarbeiter Rollrasen ausgelegt, das Gelände neu modelliert und einen Fallschutz installiert sowie einen Teil des Geländes ausgekoffert. Da erst Mitte Mai feststand, dass die Stadt zu den Gewinnern gehört und der Spielplatz als Auftakt der Aktion bereits Anfang der Sommerferien eröffnet werden sollte, habe der Betriebshof andere Arbeiten zunächst zurückgestellt, um die Vorbereitung des Platzes bis zu diesem Termin überhaupt schaffen zu können.

Lesen Sie auch diese Berichte

Die Spielplatz-Offensive der CDU Pattensen ist seit Ende März aktiv. Das erste Treffen, bei dem Eltern und Kinder nach ihren Wünschen gefragt wurden, war an der Brüsseler Straße in Pattensen-Mitte. Weitere Treffen vor Ort waren in Koldingen, in Hüpede und in Schulenburg.

Von Daniel Junker

An zwei ausverkauften Abenden hat das Tattoo auf Schloss Marienburg die Gäste begeistert. Sie erlebten stimmungsvolle Blasmusik, ausgefeilte Choreografien und eine spektakuläre Lichtshow im Innenhof.

07.07.2019

Das neue Jugendparlament für Pattensen hat schon mit der inhaltlichen Arbeit angefangen. Beim letzten Rat vor der Sommerpause wurden die Mitglieder vorgestellt. Zudem ist ein Workshop mit Ratsmitglieder und Verwaltung geplant.

07.07.2019

An zwei unterschiedlichen Stellen an der Landesstraße 402 zwischen Hüpede und Pattensen hat es am Freitag gebrannt. Auch an den Tagen zuvor war die Feuerwehr im mehrmals Einsatz.

12.07.2019