Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 46 Koldinger treten in den neuen Dorfverein ein
Region Pattensen Nachrichten 46 Koldinger treten in den neuen Dorfverein ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 22.08.2019
Freuen sich auf die Arbeit im Dorfverein: Felicitas Fazius (von links), Birthe Meyer und Angela Hansen. Quelle: Tobias Lehmann
Koldingen

Besondere Situationen erfordern besondere Lösungen: Heike Mönkemeier sollte als stellvertretende Vorsitzende des neuen Koldinger Dorfvereins gewählt werden. Doch sie konnte nicht persönlich an der Sitzung teilnehmen, hatte aber zuvor ihre Bereitschaft für dieses Amt erklärt. Das Problem: Sie hatte noch keine Eintrittsurkunde unterschrieben.

Somit war sie noch nicht Mitglied im Verein. Ortsbürgermeisterin Astrid Schunder handelte: Während der Gründungsversammlung am Mittwochabend setzte sie sich ins Auto, fuhr zu Mönkemeier und kam wenige Minuten später mit der unterschriebenen Mitgliedserklärung unter Applaus zurück ins Clubhaus des Koldinger Sportvereins.

46 Koldinger treten in neuen Verein ein

Ebenfalls schnell ging es von den ersten Ideen eines Dorfvereins Koldingen bis zu dessen Gründung. „Ich dachte, eine Vereinsgründung braucht mehr Zeit“, sagt Ortsbürgermeisterin Schunder (CDU) am Mittwochabend. Sie hatte das Amt im März von Marco Weber übernommen und anschließend die ersten Gespräche über einen möglichen Dorfverein geführt. Diese fielen offenbar auf fruchtbaren Boden. 46 Koldinger traten in den Verein ein.

Zur Vorsitzenden wurde Birthe Meyer gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Heike Mönkemeier. Angela Hansen übernimmt das Amt der Kassiererin, und Felicitas Fazius ist Schriftführerin.

Dorfverein will einen Weihnachtsmarkt organisieren

Meyer bedankte sich für die Wahl und kündigte gleich die erste große Aktion noch für dieses Jahr an. „Wir würden gerne einen Weihnachtsmarkt organisieren“, sagte sie. Noch bis vor drei Jahren hatten der Koldinger Sportverein und die Kirche jeweils im Jahreswechsel einen Weihnachtsmarkt organisiert. Seitdem gab es in der Ortschaft keinen mehr. Weiterhin werde bereits an einer Internetseite für den öffentlichen Auftritt gearbeitet.

Meyer sagte, sie freue sich über Ideen zur Verschönerung des Dorfes. „Wir beschweren uns immer, dass die Autofahrer auf der Bundesstraße zu schnell durch den Ort fahren. Vielleicht fahren sie langsamer, wenn es hier schöner wird“, sagte Meyer augenzwinkernd. Generell gehe es darum, die Kommunikation zwischen allen Koldingern anzuregen und auch ein neutraler Ansprechpartner zu sein.

Auch Tierschutz steht in der Satzung des Vereins

Bevor die ersten Koldinger ihren Vereinseintritt erklärten, mussten sie sich über die Satzung einigen. Die jetzt gewählten Vorstandsmitglieder hatten einen Entwurf vorbereitet, der von Angela Hansen vorgestellt wurde. Als Zweck des Vereins wurden Heimatpflege und Heimatkunde, Naturschutz und Landschaftspflege sowie Tierschutz definiert.

Einige Besucher bemerkten, dass die Formulierung Tierschutz etwas zu schwammig sei. Hansen erläuterte, dass nicht alle formulierten Zwecke auch erfüllt werden müssen. „Komplizierter wird es aber, wenn wir das nicht mitaufnehmen und dann als Verein später doch einmal eine Aktion für den Tierschutz organisieren. Dann müssten wir erneut zum Notar und die Satzung ändern lassen“, sagte sie.

Verein will ländliche Dorfstruktur erhalten

Als Ziele des Vereins stehen in der Satzung unter anderem der Erhalt der ländlichen Dorfstruktur, die Aufarbeitung der Dorfgeschichte und der Erhalt lokaler Traditionsveranstaltungen wie das Maibaumfest oder eben der Weihnachtsmarkt. Weiterhin ist festgelegt, dass der Vorstand für zwei Jahre gewählt wird und eine Wiederwahl zulässig ist.

Nach der rund 90-minütigen Diskussion sagte Moderator Ole Märtins: „Unseren ersten von sechs Tagesordnungspunkten haben wir fast geschafft.“ Die anschließenden Formalitäten gingen allerdings schneller. Die Satzung wurde mit einer Gegenstimme von den Mitgliedern des Dorfvereins akzeptiert. Einstimmig sprachen sich die Mitglieder für die geplanten Beiträge von 24 Euro pro Jahr für Einzelmitglieder und 40 Euro für Familien aus.

Haben viele Vereine zuweilen Probleme Mitglieder für die Mitarbeit im Vorstand zu finden, meldeten sich in Koldingen sogar vier Freiwillige für den Posten des Beisitzers im Vorstand. Drei Plätze waren zu vergeben. Da eine Abstimmung per Hand in diesem Fall komplizierter erschien als eine handschriftliche, wurde kurzerhand eine geheime Wahl der Beisitzer beschlossen. Gewählt wurden Rahel Schnehage, Sylvia Sürig und Michael Wehrmann. Nach rund zweieinhalb Stunden war die Gründung des Vereins abgeschlossen. Im Stadtgebiet gibt es einen weiteren Bürgerverein: jenen in Jeinsen.

Lesen Sie auch:

So war der Adventsmarkt in Koldingen früher

So arbeitet der andere Bürgerverein im Stadtgebiet

Von Tobias Lehmann

Horror in Niedersachsen: Zurzeit wird in Hannover und Umgebung der Film „The Bitter Taste“ gedreht. Die Pattenser Hauptdarstellerin Julia Dordel und Regisseur Guido Tölke berichten von anstrengenden Drehtagen, veganem Catering und Lob von Experten beim Filmfestival in Cannes.

21.08.2019

Der Unfall eines 83-Jährigen wurde jetzt am Amtsgericht Springe verhandelt. Der Rentner war an der B3 bei Pattensen-Schulenburg von der Fahrbahn abgekommen. Er sagte, die Sonne habe ihn geblendet, die Richterin vermutete jedoch einen Sekundenschlaf.

21.08.2019

Die Ratsfraktion der Unabhängigen von UWG und UWJ wollen den Pächtern im Schasse’schen Land in Pattensen-Mitte Rechtssicherheit geben. Sie haben deshalb beantragt, die Fläche vom Grabeland in eine Kleingartenfläche umzuwandeln.

20.08.2019