Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fuchsbach: Pächter will Anzeige erstatten
Region Pattensen Nachrichten Fuchsbach: Pächter will Anzeige erstatten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 21.09.2018
Braune und stinkende Brühe: Unbekannte haben illegal Schmutzwasser in den Fuchsbach eingeleitet. Quelle: Stadt Pattensen
Anzeige
Pattensen-Mitte

Unbekannte haben illegal eine große Menge Schmutzwasser, das unter anderem mit Fäkalien verunreinigt war, in einen Regenwasserkanal geleitet. Dadurch ist der Fuchsbach verunreinigt worden. Die Stadt Pattensen hat bereits Anzeige gegen unbekannt erstattet. Am Donnerstag kündigte Frank Bank, der Pächter des Fuchsbachs an, dass er die Umweltstraftat ebenfalls anzeigen wird.

Bank hatte als Lehrer der Ernst-Reuter-Schule (KGS) Pattensen lange die Angel-Arbeitsgemeinschaft geleitet. Die Schüler hatten den Fuchsbach renaturiert und regelmäßig junge Fische in den Bach eingesetzt. Inzwischen lebt und arbeitet Bank in einer anderen Stadt, die Angel-AG gibt es nicht mehr. „Aber die Ehemaligen haben weiter ein Auge auf den Fuchsbach“, sagte Bank am Donnerstag. „Sie haben mich auch sofort über die Verunreinigung informiert.“ Er befürchtet jetzt, dass Fische – im Fuchsbach tummeln sich Rotauge, Hecht, Karpfen, Bach- und sogar Meerforelle – wegen des Drecks an Sauerstoffmangel sterben könnten. „Das wird man in drei, vier Tagen sehen, wenn sie tot an der Oberfläche treiben.“ Auch die vielen Kleinstlebenwesen wie Insektenlarven seien gefährdet.

Anzeige

Bank ist entsetzt, dass jemand das „Juwel Fuchsbach“ durch so eine zerstörerische Aktion schädigt. Auch die ehemaligen AG-Mitglieder seien „echt sauer“, sagt er. Sie würden – auch in seiner Abwesenheit – stets Sorge tragen, dass „der Bach als Biotop erhalten bleibt“. Sie hätten das Leben am und im Fuchsbach immer im Blick, beim Spazierengehen mit ihren eigenen Kindern, beim Radfahren oder beim Gassigehen mit dem Hund. „Ich kriege immer wieder Feedback aus Pattensen.“

Hinweise zu dem Umweltdelikt nehmen entgegen: das Polizeikommissariat Springe, Telefon (05041) 94290, die Polizeistation Pattensen, (05101) 12059, und der Notrufdienst der Stadt Pattensen unter (05101) 1001888.

Von Kim Gallop