Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Brücke für Schulenburg?
Region Pattensen Nachrichten Neue Brücke für Schulenburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 26.02.2018
Wird die Leinebrücke bei Schulenburg dauerhaft vom Verkehr entlastet?
Wird die Leinebrücke bei Schulenburg dauerhaft vom Verkehr entlastet? Quelle: privat
Anzeige
Schulenburg

 Die 1751 gebaute Leinebrücke bei Schulenburg wird möglicherweise dauerhaft entlastet. Der Sachgebietsleiter für Brücken- und Ingenieurbau der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Mirko Graen, hat den Neubau einer Brücke empfohlen.

Zwar geht aus einem Prüfbericht des vergangenen Jahres hervor, dass die Leinebrücke an der Landesstraße 460 verkehrssicher sei. Doch wegen der Belastung durch den Straßenverkehr könne es langfristig zu dauerhaften Schäden kommen. 

Bevor der mögliche Neubau einer Brücke beginnen kann, müsse das Verfahren jedoch viele Gremien passieren, sagt Graen. Er rechnet mit einer Dauer von bis zu zehn Jahren. So konnte er auch noch keine Angaben zur möglichen Stelle des Neubaus machen. Graen wies aber darauf hin, dass im Fall des Neubaus auch die Landesstraße verlegt wird. „Für die Leinebrücke als Baudenkmal wäre das Land als Straßenbaulastträger nicht mehr verantwortlich. Es müsste unter anderem geklärt werden, in wessen Besitz sie dann geht und ob es eine Kreis- oder Gemeindestraße wird“, sagt er. Zudem müssen zahlreiche, sogenannte Träger öffentlicher Belange beteiligt werden, unter anderem die Untere Naturschutzbehörde. Der Bereich ist als Landschaftsschutzgebiet gekennzeichnet. Sollte das Ministerium grundsätzlich zustimmen, werde zunächst eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung veranlasst. 

Fest steht, dass die Brücke dieses Jahr einen neuen Fahrbahnbelag bekommen wird. Die Arbeiten sollen im August oder September 2018 beginnen. Im Jahr 1990 wurde die Brücke zuletzt umfangreich saniert. Seitdem haben sich auf der Fahrbahn mehrere Schlaglöcher gebildet.

Die letzte Tragfähigkeitsuntersuchung war bereits im Jahr 1962 für Fahrzeuge bis zu 24 Tonnen. Im Jahr 2008 wurde die Freigabe für Fahrzeuge bis zu 24 Tonnen mit dem Vermerk „Landwirtschaftlicher Verkehr frei“ auf Fahrzeuge bis zu 18 Tonnen ohne weiteren Zusatz geändert. 

Der Ortsrat in Schulenburg wird über das Thema in der Sitzung am Montag, 5. März, diskutieren. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus an der Schulstraße 9. 

 

Von Tobias Lehmann