Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beim Bibeltag gibt es Wasser mehr als genug
Region Pattensen Nachrichten Beim Bibeltag gibt es Wasser mehr als genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 23.09.2018
Angefeuert von der Teamerin Lena Bertram (links) und Sabine Stuckenberg (rechts) versuchen (von links) Sina (6), Carla (8), Hanna (8) und Max (7) nur mit ihren Füßen Gegenstände aus einem mit Wasser gefüllten Eimer zu holen. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hüpede/Oerie

Beim Kinderbibeltag zum Thema Wasser gab es Wasser genug: Wegen Regen musste die Veranstaltung in Hüpede am Freitagnachmittag vom Freien ins Gemeindehaus verlegt werden.

Mit verbundenen Augen versucht Max (7) Gegenstände, die in einer mit Wasser gefüllten Schale liegen, nur durch Ertasten zu erkennen. Quelle: Torsten Lippelt

Pastorin Sabine Stuckenberg und ihre Helferinnen aus der Gemeinde hatten den Bibeltag akribisch vorbereitet. Mit zahlreichen Spielen sollten sich die Jungen und Mädchen rund um das Gemeindehaus mit dem lebenswichtigen Thema Wasser beschäftigen. Für den Erntedank-Gottesdienst am Sonntag waren zudem unter anderem große Wassertropfen aus Pappe zu basteln.

Anzeige
Ohne die Mithilfe der Hände soll ein Apfel aus einer mit Wasser gefüllten Schale geschnappt werden - so, wie es auch Sina (6, links) schafft. Max (7, rechts) lässt sich seinen Apfel schon schmecken. Quelle: Torsten Lippelt

Wegen etlicher Schauer wurde der Bibeltag dann ins Gemeindehaus verlegt. Die 15 Kinder zwischen sechs und elf Jahren aus Hüpede und Oerie wichen für die Aktionen auf den Flur und in andere Räumen sowie den überdachten Eingangsbereich aus. Sie bildeten Teams und holten Gegenstände wie Tannenzapfen oder einen Tennisball mit ihren bloßen Füßen aus einem wassergefüllten Eimer, ertasteten Objekte mit verbundenen Augen im Wasser und schnappten sich einen schwimmenden Apfel mit ihren Zähnen.

Nicht unerwähnt blieb dabei stets die Bedeutung des Wassers für den Menschen sowie Pflanzen und Tiere, etwa im gemeinsam gesungenen Lied „Ohne Wasser können wir nicht leben.“ Und damit das auch Andere wissen, schmückten die Kinder die Kirche zum Erntedank-Gottesdienst mit allem, was sie den Nachmittag über dazu gebastelt hatten.

Von Torsten Lippelt