Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugendfeuerwehr bestätigt Führungsduo
Region Pattensen Nachrichten Jugendfeuerwehr bestätigt Führungsduo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 31.01.2019
Das wiedergewählte Führungsduo der Jugendfeuerwehr Jeinsen: der stellvertretende Brandschutzabschnittsleiter Benjamin Moß (von links), der stellvertretende Ortsbrandmeister Nils Kreimeyer, die Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch, ihr Stellvertreter Kevin Hollmann und Ortsbrandmeister Oliver Jänsch.
Das wiedergewählte Führungsduo der Jugendfeuerwehr Jeinsen: der stellvertretende Brandschutzabschnittsleiter Benjamin Moß (von links), der stellvertretende Ortsbrandmeister Nils Kreimeyer, die Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch, ihr Stellvertreter Kevin Hollmann und Ortsbrandmeister Oliver Jänsch. Quelle: Marcus Pauli
Anzeige
Jeinsen

Die Jugendfeuerwehr Jeinsen setzt auf Kontinuität: Bei der Jahresversammlung wurde jetzt das Führungsduo mit Ortsjugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch und Stellvertreter Kevin Hollmann im Amt bestätigt. Zu der Versammlung im Feuerwehrhaus Jeinsen hatte Ortsjugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch am Sonnabend zuvor Ortsbürgermeister Günter Kleuker, Ortsbrandmeister Oliver Jänsch, den stellvertretenden Ortsbrandmeister Nils Kreimeyer sowie die Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold begrüßt.

Bei ihrem Bericht zu den Aktivitäten in 2018 nannte Stephanie Jänsch als besonderen Höhepunkt die Stadtjugendfeuerwehrfreizeit in Schloss Dankern. Zudem gab es zu den normalen Diensten wie Gerätekunde, dem Bedienen von Funkgeräten oder Erste Hilfe auch sechs Altpapiersammlungen und die Teilnahme an mehreren Wettbewerben. So erkämpften sich die Jugendlichen aus Jeinsen den ersten Platz beim Spaßmarsch der Stadtjugendfeuerwehr. Zur Abnahme der Jugendflamme 2 in Pattensen nahmen vier Teilnehmer aus Jeinsen teil. Allen konnte die Jugendflamme 2 verliehen werden. Zum ersten Mal war Jeinsen auch bei der Abnahme der Jugendflamme 3 dabei: Hier konnte Ronja Jänsch die höchste Einzelauszeichnung der Jugendfeuerwehr entgegennehmen. Den Jahresabschluss bildete die Weihnachtsfeier mit Kegeln und Schlemmen.

Für die höchste Dienstbeteiligung ausgezeichnet: Der stellvertretende Ortsbrandmeister Nils Kreimeyer (von links), die Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch, Lara und Ronja Jänsch sowie Ortsbrandmeister Oliver Jänsch. Quelle: Marcus Pauli

Nach ihrem Bericht zeichnete Ortsjugendfeuerwehrwartin Jänsch die Jugendfeuerwehrkameradinnen Ronja und Lara Jänsch für die höchste Dienstbeteiligung aus. Desweiteren wurde mit Ronja Jänsch ein Mitglied der Jugendfeuerwehr in die Reihen der Einsatzabteilung verabschiedet.

Da die Amtszeit der Ortsjugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch und ihres Stellvertreters Kevin Hollmann nach drei Jahren auslief, standen Neuwahlen an. Beide wurden einstimmig wiedergewäht.

In seinem Grußwort betonte Ortsbürgermeister Kleuker die Bedeutung und hohe Qualität der Jugendarbeit in allen Ortsjugendfeuerwehren und dankte den Jugendlichen und Betreuern für die geleistete Arbeit in 2018. Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold überbrachte die Grüße der Bürgermeisterin und der Stadtfeuerwehr. Ortsbrandmeister Oliver Jänsch lobte die sehr gute Dienstbeteiligung und forderte die Jugendlichen dazu auf, weiter Werbung für die Jugendfeuerwehr in ihrem Freundeskreis zu machen.

Aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergeben: Der stellvertretende Ortsbrandmeister Nils Kreimeyer (von links), die Jugendfeuerwehrwartin Stephanie Jänsch, Ronja Jänsch und Ortsbrandmeister Oliver Jänsch. Quelle: Marcus Pauli

Von Kim Gallop