Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wasserstand im Franzsee steigt
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Wasserstand im Franzsee steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 12.06.2019
Der Wasserspiegel ist deutlich gestiegen: Rund 8000 Kubikmetern Grundwasser sind in den vergangenen Tagen in den Franzsee gepumt worden. Quelle: Privat
Amedorf

Gute Nachrichten für Natur und Badegäste des Amedorfer Franzsees: „Wir haben von den Behörden eine Ausnahmegenehmigung bekommen und zusätzlich Grundwasser gefördert, um das Niveau des Sees deutlich anzuheben“, sagt Friedrich Wedemeyer, Vorsitzender der Franzsee Initiative. Rund 80 Zentimeter sei der Wasserspiegel seit Anfang Juni gestiegen. „Eine Größenordnung, die für Flora und Fauna in und am See bereits gut ist“, sagt Wedemeyer. Auch der Badebetrieb sei mit diesem Wasserstand möglich. Der Verein hoffe, die Saison nun gesichert zu haben, sagt der Vorsitzende.

Zehn Tage Dauerlauf für die Pumpe

Zehn Tage sei die Grundwasserpumpe quasi durchgelaufen, jetzt seien es noch etwa zehn Stunden pro Tag, an denen Wasser gefördert und in den See geleitet wird. Rund 11.000 Kubikmeter mehr als in einem normalen Jahr könne wegen der Genehmigung in das Biotop gepumpt werden. „8000 Kubikmeter hat uns die Behörde kostenlos zur Verfügung gestellt“, sagt Wedemeyer. Eine große Hilfe für das Gewässer und die Franzsee Initiative. Vor einigen Wochen hatte das noch anders ausgesehen, da bangten Initiative und Angelverein um dem Bestand des Gewässers. 

Gut über ein Meter Wasser fehlen mitte Mai im Franzsee. Quelle: Mirko Bartels (Archiv)

Sogar Leine-Wasser sollte helfen, den Spiegel des Sees anzuheben. Den Gedanken habe man schließlich wieder verworfen. Zu aufwendig seien Genehmigungsverfahren, die Umsetzung mit langen Schlauchwegen und notwendigen Wasseranalysen gewesen, erklärt der Vorsitzende.

Mehr Pumpenbetrieb heißt höhere Stromkosten für den Verein. Ein Thema, dem sich Ortsbürgermeister Günter Hahn annahm und gemeinsam mit dem Stadtwerken Neustadt zu einer nachhaltigen Lösung kam: Die Stadtwerke spenden 1200 Euro an den Verein. Damit ist ein Großteil der Stromrechnung beglichen. Zusätzlich beteiligen sich die Stadtwerke zur Hälfte an einer neuen Photovoltaikanlage, die nachhaltigen Solarstrom nicht nur für die Grundwasserpumpe liefern soll.

Franzseebad sucht noch Rettungsschwimmer

Damit das Franzseebad regelmäßig öffnen kann, werden noch Badeaufsichten gebraucht: Wer mindestens 16 Jahre alt ist und das Rettungsschwimmabzeichen in Silber besitzt – oder es kurzfristig auf Kosten der Franzsee Initiative machen möchte – könne einen schönen Sommer als Badeaufsicht bei fairer Bezahlung verbringen, wirbt der Verein. Anmeldungen nehmen Friedhelm Wedemeyer unter Telefon (05072) 980 490 oder Heike Stünkel-Rabe unter Telefon (05072) 70 49 oder per E-Mail an Wasser@franzseebad.de entgegen.

Von Mirko Bartels

Sie kennen sich seit Kindheitstagen und teilen dasselbe Hobby: Oldtimer. Seit 15 Jahren organisiert der Basser Herbert Piper den Neustädter Oldtimer Treff auf dem Famila-Parkplatz. Jetzt hat er das Amt offiziell an seinen Freund Lothar Reinhardt abgegeben.

15.06.2019

An Vesbecks Wassermühle wandeln die Besucher des Mühlentags auf den Spuren der vorindustriellen Zeit. Doch was hätte der Wassermüller ohne Beekewasser gemacht?

15.06.2019

Die SPD-Abteilungsvorsitzenden aus Eilvese, Mardorf und Schneeren wollen den Harzwasserwerken eine größere Fördermenge genehmigen, als es die Region Hannover aktuell plant. Im Tausch soll besseres Wasser nach Mardorf und Schneeren fließen.

15.06.2019