Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten VHS-Theatergruppe führt „Die seltsame Gräfin“ auf
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten VHS-Theatergruppe führt „Die seltsame Gräfin“ auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 01.11.2017
Die VHS-Theatergruppe führt das Kriminalstück „Die seltsame Gräfin“ auf.
Die VHS-Theatergruppe führt das Kriminalstück „Die seltsame Gräfin“ auf. Quelle: Picasa
Anzeige
Neustadt

 Die Theatergruppe der Volkshochschule Hannover-Land feiert mit einem Kriminalstück Premiere. Die Laiendarsteller um Spielleiter Martin Bossert bringen „Die seltsame Gräfin“ auf die Bühne – nach einem Klassiker von Edgar Wallace. 

Die junge Margaret Reddle könnte ein glückliches Leben führen: Sie wuchs liebevoll von ihrer Stiefmutter Lois umsorgt auf. Nun hat sie eine gut bezahlte Anstellung als Privatsekretärin bei Lois’ Cousine, der unnahbaren wie auch seltsamen Gräfin Eleanor Moron angetreten. Doch im gräflichen Palais geschieht Unheimliches: Ein Unbekannter bedroht sie und trachtet ihr offenbar nach dem Leben. Wer steckt dahinter? In spannenden 120 Minuten erzählt die VHS-Theatergruppe Reddles Geschichte.

Für die erste Aufführung in der Aula des Neustädter Gymnasiums hebt sich der Vorhang am Sonnabend, 4. November, um 20 Uhr. In Mellendorf steht das Ensemble am Sonnabend, 11. November, ab 20 Uhr im Forum des Schulzentrums auf der Bühne. Die dritte Vorstellung folgt am 19. November ab 14.30 Uhr in Luttmersen im Haus an der Jürse. In Garbsen steht das Kriminalstück am 25. November ab 20 Uhr in der IGS auf dem Spielplan, in Wunstorf am 2. Dezember ab 20 Uhr im Stadttheater.

Karten sind unter anderem in den VHS-Geschäftsstellen erhältlich. Sie kosten 12 Euro zuzüglich 1,20 Euro Vorverkaufsgebühr, ermäßigt 7 Euro plus Gebühr. 

Von Nadine Kirst