Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bürgermeister beruft Sondersitzung zur Bildungslandschaft ein
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Bürgermeister beruft Sondersitzung zur Bildungslandschaft ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.09.2019
Michael Ende-Schule (vorn) und ehemalige Förderschule (rechts hinten) sollen zur Bildungslandschaft West umgestaltet werden. Quelle: Kathrin Götze (Archiv)
Neustadt

Geht es doch bald weiter mit den Plänen der Stadt für eine Bildungslandschaft West? Nachdem der Schulausschuss das Thema am Mittwoch zurück in den Ortsrat verwiesen hat, hat Bürgermeister Uwe Sternbeck für Dienstag eine Sondersitzung des Ortsrats angesetzt. Es müsse weitergehen, damit dringend fällige Sanierungen auch bald umgesetzt werden können, hatte Sternbeck schon im Schulausschuss gesagt.

Investition auf 14 Millionen Euro geschätzt

Geplant ist, die beiden benachbarten Schulgebäude zu einer Art Campus mit teilgebundener Ganztagsgrundschule, kooperativem Hort und einem so genannten Familienzentrum zusammenzufassen, das auch das Kinder- und Jugendhaus Dyckerhoffstraße aufnehmen soll. Die Sporthalle, die dringend saniert werden muss, soll dabei auch für Veranstaltungen wie Einschulungsfeiern ertüchtigt werden. In einer ersten Schätzung sprach die Stadtverwaltung davon, dort rund 14 Millionen Euro zu investieren.

Beratungen sind mehrfach verschoben worden

Nicht alle diese Ideen finden politischen Beifall. Insbesondere die CDU hat Bedenken geäußert. Die Verwaltung hat nun vorgeschlagen, die bisher gesammelten Ideen und Konzepte zu konkretisieren und den Gremien dann eine Vorplanung vorzulegen. Nicht einmal darauf wollte sich die Unionsfraktion bisher einlassen, hat stattdessen seit August weiteren Beratungsbedarf angemeldet.

Ortsrat berät am Dienstag

Nun soll zunächst der Ortsrat das Thema behandeln, und zwar noch vor der Ratssitzung am Donnerstag, 19. September. „Das ist ein wenig misslich, weil wir uns nun gerade für den 23. September mit der Schulleiterin, Frau Bierwirth, verabredet haben“, sagt Ortsbürgermeister Johannes Laub (CDU). Doch man werde versuchen, das Gespräch vorzuziehen. UWG-Sprecher Willi Ostermann hingegen ist zufrieden, wie er sagt: „Ich freue mich, dass Bürgermeister Sternbeck es genauso sieht wie die UWG und das Thema im Ortsrat beraten lässt.“

Die Sitzung ist für Dienstag, 17. September, 18 Uhr, im Ratsaal, Nienburger Straße 31, angesetzt. Dann wird der Ortsrat auch über den Plan sprechen, ein nachhaltiges Mobilitätskonzept für die Stadt zu entwickeln.

Von Kathrin Götze

Über Gebärmutterhalskrebs gibt Chefarzt Dr. Hubert Sommer am Mittwoch, 18. September, im Klinikum Neustadt Auskunft. Der Vortrag aus der Reihe „Neustädter Mittwoch für die Gesundheit“ beginnt um 17 Uhr.

14.09.2019

Der Neustädter Stefan Bombosch liebt seine „Familie“ über alles: Fünf handzahme Frettchen bereichern seinen Alltag. Wie sein Lieferdienstjob und eine Tierhaarallergie ihn dazu führten, erzählt er bei einem Hausbesuch.

13.09.2019

Drei Musiker vereinen ihre Talente, um mediterranen Jazz zu spielen. Wie das klingt, erfahren die Konzertbesucher am Donnerstag, 19. September, ab 20 Uhr im Schloss Landestrost

14.09.2019