Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Scharnhorstgut öffnet sich für Besucher
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Scharnhorstgut öffnet sich für Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.04.2018
Frühjahrsputz in der weitläufigen Gartenanlage: Vereinsmitglieder und Gartenfreunde machen gemeinsame Sache. Quelle: Patricia Chadde
Bordenau

  Sybille Trapphagen kam 1974 nach Bordenau, wo man zum preußischen General Gerhard von Scharnhorst eine besondere Beziehung pflegt. Er wurde 1755 im Gutshaus des Dorfes geboren, eine Skulptur vor dem Eingang erinnert an den bedeutenden Heeresreformer. „Als meine Tochter Andrea 1998 mit dem Reiten begann, war ich häufig und gerne auf dem Gutsgelände“, sagt Sybille Trapphagen.

Das war der Beginn einer besonderen Beziehung zu dem geschichtsträchtigen Grundstück mit Ställen, Reithalle, Paddocks und dem Scharnhorst-Nachfahren Gerhard Fischer-Kumbruch. Inzwischen ist Trapphagens Tochter Andrea erwachsen und leitet ein Gestüt in Bremen-Lilienthal, während ihre Eltern Sybille und Willi mit Astschere und Rasenmäher im Gutsgarten am attraktiveren Pflegezustand arbeiteten.

Katrin Janssen, Vorsitzende des Reitvereins, der natürlich nach dem berühmten Sohn des Ortes „Reit- und Fahrverein Gerhard von Scharnhorst Bordenau“ heißt, sowie zahlreiche Mitstreiter packten ebenso fleißig mit an. Denn am kommenden Sonntag, 29. April ab 11 Uhr sind alle Interessierten auf dem Rittergut herzlich willkommen. „Wir organisieren auf diesem traumhaften Gelände einen Flohmarkt“, berichtet Katrin Janssen von der Idee des rund 50 Mitglieder starken Vereins.

Er will auf sich aufmerksam machen und das Gutsgelände beleben. Nun sind zwischen den kugelförmig geschnittenen Bäumen und geometrisch geformten Hecken jeweils drei Meter lange Standbereiche auf dem frisch gemähten Rasen abgesteckt. „23 Anmeldungen haben wir bereits – es wird also abwechslungsreich“, freut sich Rosi Lieder vom Reitverein. Sie entsorgt mit Michael Pulwitt und Denes Jere gerade Totholz, das in einer versteckten Gartenecke vor sich hin modert.

Während Sybille Trapphagen seit letztem Herbst regelmäßig Brombeerranken wegschneidet, Bäume vom Efeu befreit und sogar den historischen Brunnen wieder freilegen konnte, haben die Mitglieder des Reitvereins mehrere Arbeitsdienste an Wochenenden organisiert. So ist die besondere geometrische Struktur des historischen Gartens inzwischen herausgearbeitet, auch die Sonnenuhr bekommt in ihrem separaten Gartenabteil wieder Licht. „Sie ist das Taufgeschenk für Gerhard von Scharnhorst“, ist sich Michael Pulwitt sicher.

Der Garten- und Landschaftsbauer bietet nicht nur fachliche und praktische Unterstützung, sondern steht auch in verwandtschaftlicher Beziehung zum Gut, denn er ist mit Tini Pulwitt verheiratet, die auf dem Gut groß wurde und viele schöne Erinnerungen an den geschichtsträchtigen Ort hat: „mein Vater baute uns eine Seilbahn über den Gutsteich. Im Sommer konnte man baden, im Winter Schlittschuhlaufen“, berichtet Tini Pulwitt, die mit ihren Söhnen die letzten Äste vom Rasen klaubt, damit am Wochenende alles tipptopp aussieht.

Wer spontan Lust bekommt, in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Scharnhorst-Gutsgartens seinen Stand aufzubauen, kann am 29. April schon um 8.30 Uhr kommen, offizieller Flohmarktstart ist um 11 Uhr. Dann werden auch Snacks und Getränke angeboten. Das Scharnhorstgut Bordenau liegt Am Kampe 23, Neustadt-Bordenau. Anmeldungen bei Jacqueline Geisler, Telefon: (0174) 1547271, E-Mail: jacquelineisensee@gmx.de.

Bordenaus Geburtshaus des Heeresreformers

Gerhard Johann David von Scharnhorst wurde am 12. November 1755 auf dem Bordenauer Gut geboren, das im Ort Scharnhorstgut genannt wird und heute einer Erbengemeinschaft gehört. Der preußische General gilt als bedeutender Militärtheoretiker und Heeresreformer. Zahlreiche Reformen, wie die Aufhebung des Adelsprivilegs, die Ausbildung des Generalstabs, sowie die Einführung des Krümpersystems, also die Beschränkung der Heeresstärke, sowie die allgemeine Wehrpflicht zählen zu seinen besonderen Leistungen. cha

Von Patricia Chadde

Darmatisch, kriminell, berührend und manchmal urkomisch –Neustadts ehemaliger Polizeichef Manfred Henze liest am Mittwoch, 9. Mai, im Havanna aus seinem Buch.

28.04.2018

Dicke Rauchwolken über Amedorf: Auf einem Hof an der Straße Im Dorfe waren vier Garagen in Brand geraten. Das Feuer war offenbar in einer davon ausgebrochen, hatte sich in die Nachbarabteile durchgefressen. Die Brandursache ist noch ungeklärt. 

28.04.2018

Von wegen idyllisch: In Averhoy, Neustadts kleinstem Dorf, hörte Bürgermeister Uwe Sternbeck zum Start seiner Sommertour von einigen Problemen der Einwohner.

28.04.2018