Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Chance für Neustadts Langzeitarbeitslose
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Chance für Neustadts Langzeitarbeitslose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 26.11.2018
Vera Hellwig-Weber-Lampe, Michael Stier, Christina Schlicker und Ferdinand Lühring sprechen über das neue Projekt. Quelle: Benjamin Behrens
Neustadt

Anfang November verabschiedete der Bundestag ein Gesetz zur Schaffung von Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem Arbeitsmarkt. Davon könnten auch die 373 Langzeitarbeitslosen in Neustadt profitieren. Die SPD-Politiker Christina Schlicker und Ferdinand Lühring und weitere Sozialdemokraten sprachen jetzt mit Vera Hellwig-Weber-Lampe und Michael Stier vom Jobcenter Region Hannover.

Hinter dem auch als „Teilhabechancengesetz“ bezeichneten Zusatz zum Paragraph 16 des Sozialgesetzbuchs II verbirgt sich ein Maßnahmenkatalog. Menschen, die über 25 Jahre alt sind und seit mindestens sechs Jahren Arbeitslosengeld II beziehen, können davon profitieren. Die Förderung ist auf fünf Jahre angelegt und umfasst bis zu 100 Prozent der Lohnkosten. Das macht das Konzept laut Jobcenter-Geschäftsführer Stier für beide Seiten attraktiv. Arbeitslose könnten wieder Anschluss finden. So könnte ein Unternehmer zum Beispiel einen Langzeitarbeitslosen als Küchenhilfe einstellen und würde bei den Lohnkosten finanziell unterstützt. Das könne beim Minijob starten und bis zur Vollzeitstelle führen. Das macht das Konzept laut Jobcenter-Geschäftsführer Stier für beide Seiten attraktiv: „Da hat man wirklich einen Raum, wo Menschen sich entwickeln können.“ Ein persönlicher Coach begleitet und berät die Arbeitslosen. „Da hat man wirklich einen Raum, wo Menschen sich entwickeln können“, sagte Stier.

„Das ist ein super Sprungbrett“, sagte Schlicker zu dem Vorstoß. Auch Hellwig-Weber-Lampe sieht großes Potenzial für den Ansatz in Neustadt: „Wir rennen offene Türen ein.“ Aktuell sei man in Gesprächen mit Unternehmen in Neustadt, Firmennamen will sie aber noch nicht nennen. Ab Januar 2019 sollen auf diese Weise in der gesamten Region bis zu 1.400 Beschäftigungsverhältnisse geschaffen werden.

Von Benjamin Behrens

Aussortierte Weihnachtsartikel kann man in Helstorf für einen guten Zweck spenden. Auf dem Adventsmarkt am 2. Dezember werden sie verkauft, um ein äthiopisches Krankenhaus zu unterstützen.

22.11.2018

Im September trauerte der SPD-Ortsverein Neustadt um Jochen Marten. Jetzt haben die Genossen einen Nachrücker für die Fraktion gewählt. Vorstandsmitglied Wolfgang Peters übernimmt den Sitz.

25.11.2018

Zuverlässiger, engagierter und ehrgeiziger als deutsche Lehrlinge – Firmenchef Ulrich Temps hat mit Flüchtlingen als Auszubildende gute Erfahrung gemacht. Der Unternehmer will andere Führungskräfte überzeugen.

22.11.2018