Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Künstler zeigen die Faszination des Wassers
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Künstler zeigen die Faszination des Wassers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 31.07.2018
Boris von Hopffgarten hat 84 Ansichtskarten arrangiert. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Neustadt

Es ist Quelle des Lebens und birgt tödliche Gefahr, ist ein Ort des Vergnügens und ein umkämpftes Element. Wasser sucht seinesgleichen, sowohl als chemische Verbindung als auch als Thema in Kunst und Kultur. Eine Ahnung von diesem Facettenreichtum vermittelt die Ausstellung, die der Kunstverein Neustadt aktuell im Schloss Landestrost zeigt. 14 Künstler haben Positionen zum Thema erarbeitet, die beim Betrachten die Gedanken ins Fließen bringen.

Kaum Abstraktes, fast nur Gegenständliches, vereinen die 31 Bilder der Ausstellung. Auffällig ist die Sammlung von 84 Ansichtskarten von Freibädern, die Boris von Hopffgarten in Klarsichthülle arrangiert hat. Nebenan zeigt Norbert Klora in prächtigen Digitalprints Verlierer des Wassers, afrikanische Ureinwohner, denen die Dürre die Lebensgrundlagen entzieht. Gedankenverloren beugt sich ein Greis in Schirin Fatemis „Lost Paradise“ über einen Teich, und Güde Renkens Windsack ist wohl das einzige Bild, auf dem das Wasser selbst nicht zu sehen ist.

Anzeige

Helles Blau dominiert, da fallen Christa Shelbaias Ölgemälde in dunkleren Tönen auf, in denen sie meisterhaft mit Märchen und Mythenstoffen hantiert. Fotorealistisch und dennoch kaum dinglich fassbar ist die Szenerie am nächtlichen Parfümfluss in Vietnam, die Thomas Schiela in Aquarelltechnik (!) auf eine mächtige Leinwand gebannt hat. Aktuelle Probleme fasst Clement Loisel in seiner Serie Gold and Blue, die mit Menschen überladene Schiffe auf der Überfahrt zeigt.

Die Ausstellung ist mit Unterstützung der Stadt und ihrer Wirtschaftsbetriebe entstanden, um die Eröffnung des neuen Schwimmbads Balneon zu feiern. Da passt es gut, dass auch andere Institutionen mitwirken: Der Filmclub zeigt während der Laufzeit bis zum 19. August Filme zum Thema Wasser. Und am Tag vor der Finissage, am Sonnabend, 18. August, haben Schüler der Jugendkunstschule und der Musikschule einen Auftritt mit eigenen Kunstwerken und Musikdarbietungen.

Geöffnet ist die Ausstellung im Schloss Landestrost bei freiem Eintritt immer mittwochs bis sonnabends, 15 bis 18 Uhr sowie sonntags, 11 bis 18 Uhr. Die Finissage läuft am Sonntag, 19. August, von 14 bis 16 Uhr.

Von Kathrin Götze