Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Konfirmanden folgen Weg vom Korn zum Brot
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Konfirmanden folgen Weg vom Korn zum Brot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 24.09.2018
Konfirmanden und Pastoren beim Besuch in der Dudenser Bockwindmühle. Quelle: privat
Anzeige
Nöpke/Dudensen

„Vom Korn zum Brot“, so heißt eine Aktion der Konfirmanden aus dem Mühlenfelder Land anlässlich des bevorstehenden Erntedankfestes. „Es ist uns wichtig, dass die Konfirmanden die viele Arbeit, die in einem fertig gebackenen Brot steckt, kennen lernen und nachvollziehen können. So wissen sie das Brot und die handwerkliche Arbeit wert zu schätzen und bekommen ein Gefühl dafür, wofür wir Gott am Erntedankfest Danke sagen“, sagt Hagens Pastor Dirk Heuer.

An zwei Nachmittagen vollziehen die Konfirmanden den Weg vom Korn zum Brot nach. Zunächst besuchten sie die Dudenser Bockwindmühle. Mühlenwart Andreas Neumann erläuterte, wie die Mühle arbeitet. Die Konfirmanden waren beeindruckt, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, um das Korn zu Mehl zu verarbeiten. An einem weiteren Nachmittag werden die Konfirmanden aus selbst gemahlenem Mehl im Dudenser Backhaus Brote backen. Zur Seite steht ihnen dabei der Bäcker- und Konditormeister Erwin Diekmann.

Anzeige

Im Erntedankgottesdienst am Sonntag, 30. September, werden die Brote dann gegen eine Spende für „Brot für die Welt“ ausgegeben. Der Gottesdienst findet in Nöpke bei Familie Woldt im ehemaligen Café, Nöpker Straße 35, statt. Parallel lädt die Kirchengemeinde zur Kinderkirche ein, ebenfalls um 10 Uhr in Nöpke bei Familie Woldt. Die Kinder werden unter anderem die Erntegaben zum Altar bringen.

Von Kathrin Götze