Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bevensens Schützen feiern ihre Majestäten
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Bevensens Schützen feiern ihre Majestäten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.06.2018
Bürgerpokalgewinnerin Bettina Moncuso (von links), Daniel Skaloud ist Fahnenträger, Siegerin des Preisschießens Laura Martens , Sophia Schneider, zweite Preisträgerin Jugendpokal, Scheibenträger Hinnerk Struß, dritte Jugendpreisträgerin Charlotte Struß, Schützenkönig Jan Schnepel, Scheibenträger Klaus Schmügg, Jugendpreisträgerin Enna Schnepel, Scheibenträger Maik Schneider.
Bürgerpokalgewinnerin Bettina Moncuso (von links), Daniel Skaloud ist Fahnenträger, Siegerin des Preisschießens Laura Martens , Sophia Schneider, zweite Preisträgerin Jugendpokal, Scheibenträger Hinnerk Struß, dritte Jugendpreisträgerin Charlotte Struß, Schützenkönig Jan Schnepel, Scheibenträger Klaus Schmügg, Jugendpreisträgerin Enna Schnepel, Scheibenträger Maik Schneider. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Bevensen

Bevensen hat gerade einmal 154 Einwohner, und ein Großteil scheint sich am Sonnabend im Festzelt neben dem Dorfgemeinschaftshaus versammelt zu haben. Die Feuerwehrkapelle Dudensen spielt, leicht eingepfercht zwischen den Bierbänken und der Zeltrückwand. Etwas Tuchfühlung ist auch bei den Feiernden angesagt, die zum Katerfrühstück und Ausmarsch zum Anbringen der Scheiben gekommen sind.

Längst ist das kleine aber feine Fest nicht mehr ohne Spender machbar. Der Vereinsvorsitzende Jan Schnepel geht die Liste der Unterstützer durch und bedankt sich. „Jan, der König, hundert Euro“, liest Schnepel vor. „Wer ist eigentlich dieser Jan“, sagt er und grinst – schließlich hat er sich der Vereinsvorsitzende zum zweiten Mal in Folge die Königswürde gesichert. König der Könige wurde Schnepel ebenfalls. Der Bürgerpokal ging an Bettina Mancuso; Laura Martens gewann das Preisschießen. Talent für Schießsport liegt offenbar in der Familie Schnepel, denn Tocher Enna setzte sich als Jugendkönigin durch. Dabei hatte die Elfjährige sogar erschwerte Bedingungen, denn sie hat sich vor drei Wochen den linken Arm gebrochen. „Ich bin vom Pferd gefallen“, sagt die Nachwuchsschützin. Die Schwarze Scheibe, eine Sonderscheibe, auf die ein einzelner Schuss abgegeben wird und bei der das schlechteste Ergebnis siegt, geht an Mario Martens.

Von Benjamin Behrens