Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trauerfeier für verstorbenen 17-Jährigen am Bahnhof Neustadt
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Trauerfeier für verstorbenen 17-Jährigen am Bahnhof Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 14.09.2019
Mit Musik, Blumen und Kerzen bringen die jungen Leute ihre Trauer zum Ausdruck. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

„Ich danke euch, dass ihr meinem Sohn die letzte Ehre erweist“, sagt der Vater mit brüchiger Stimme. Mehr als 100 junge Leute haben sich am Freitagnachmittag vor dem Bahnhof Neustadt versammelt. Am Ende von Gleis 1 ist in der Nacht zu Mittwoch ein 17-Jähriger aus Mariensee von einem Güterzug überrollt worden. Wie es dazu kam, kann keiner mit letzter Sicherheit sagen, der Junge war vor dem Unglück allein auf dem Bahnsteig.

Die jungen Trauergäste sind fassungslos. Sie bauen am Ende des Bahnsteigs eine kleine Gedenkstätte mit Blumen, Kerzen und einem Bild des Gestorbenen auf. Immer wieder ermahnen sie einander, nicht zu dicht an die Bahnsteigkante zu gehen. „Es ist gut zu wissen, dass er einen so großen Freundeskreis hatte“, sagt der Vater.

Von Kathrin Götze

Ob es diesmal weitergeht? Der Ortsrat soll sich am Dienstag erneut mit dem Umbau von Michael Ende- und ehemaliger Ahnsförthschule zur Bildungslandschaft West beschäftigen. Das Thema ist schon oft vertagt worden.

10:00 Uhr

Über Gebärmutterhalskrebs gibt Chefarzt Dr. Hubert Sommer am Mittwoch, 18. September, im Klinikum Neustadt Auskunft. Der Vortrag aus der Reihe „Neustädter Mittwoch für die Gesundheit“ beginnt um 17 Uhr.

06:00 Uhr

Der Neustädter Stefan Bombosch liebt seine „Familie“ über alles: Fünf handzahme Frettchen bereichern seinen Alltag. Wie sein Lieferdienstjob und eine Tierhaarallergie ihn dazu führten, erzählt er bei einem Hausbesuch.

13.09.2019