Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tischlerei spendet Tresen mit Corona-Schutz für die Tafel
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Tischlerei spendet Tresen mit Corona-Schutz für die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.04.2020
Hartmut Strecker (links) hat für die Neustädter Tafel einen Tresenbereich gespendet. Ulla Paczkowski und Ramin Ghorbanali von der Tafel freuen sich über die Lösung, die ihnen mehr Sicherheit bietet. Quelle: privat
Anzeige
Neustadt

Sicherheit ist in Corona-Zeiten wichtig – das gilt auch für Hilfsangebote. Die Neustädter Tafel freut sich dieser Tage über eine besondere Spende: Die Bau- und Möbeltischlerei Strecker aus Neustadt spendete eine Trennwand. Genau auf den Arbeitsplatz zugeschnitten ist die Barriere mit der großen Plexiglasscheibe: Dort, wo sich sonst die Kunden der Tafel an einem Tisch registrieren lassen, steht sie nun und bietet so beiden Seiten Schutz.

Tischler regt Verbesserung selbst an

Den Inhaber der Möbeltischlerei, Hartmut Strecker, habe sie darauf aufmerksam gemacht, dass der Abstand an der Registrierungsstelle nur schwer einzuhalten sei, sagt Ulla Paczkowski von der Tafel. Er habe dann sofort zugesagt, eine passende Konstruktion zu bauen und diese der Tafel zu spenden. „Es ist zum einen ein gutes Gefühl, hier nun einen entsprechenden Schutz zu haben. Zum anderen ist es wieder eine weitere positive Erfahrung, dass sich Menschen und Firmen unserer Stadt Gedanken machen, wie sie uns den Bedürfnissen entsprechend unterstützen können“, sagt Paczkowski. Das freut sie in der Corona-Krise besonders.

Lesen Sie auch

Von Beate Ney-Janßen