Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Straßenbau: In diesem Jahr nur kleine Baustellen
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Straßenbau: In diesem Jahr nur kleine Baustellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.03.2019
Die Region lässt in den Osterferien die Brücke am Ortseingang Scharrel erneuern. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Nach dem Baustellen-Chaos auf den Straßen der Stadt im vergangenen Jahr erleben Neustadts Autofahrer in diesem Jahr eine Atempause. Das einzige größere Bauprojekt 2019 ist die Ertüchtigung der B-6-Leinebrücke, die noch bis zum Sommer andauern wird. Ansonsten sind einige kleinere Projekte in Planung.

Zugesagt ist eine Baustelle, die im vergangenen Herbst verschoben wurde: Das extrem löchrige Stück der Ortsdurchfahrt Hagen (Landesstraße 192) zwischen Hagener Berg und Abzweig nach Mariensee sollen in den Osterferien saniert werden, wie Friedhelm Fischer berichtet, Leiter des Fachbereichs Hannover bei der Landesstraßenbaubehörde. Der Bau war eigentlich schon für den Herbst geplant gewesen, dann kurzfristig verschoben worden. Noch zuvor lässt die Stadt eine Pflasterabsackung in einem anderen Bereich der Hagener Straße reparieren, nämlich im Kurvenbereich zwischen Apotheke und Sparkasse: Ab Montag, 25. März, wird dort voraussichtlich für zwei Tage eine Ampel den Verkehr regeln.

Der schadhafte Abschnitt der Hagener Straße wird in den Osterferien saniert. Quelle: Kathrin Götze

Region lässt Brücke in Scharrel erneuern

In Scharrel wird ab Anfang April der Ersatz der schadhaften Brücke über die neue Auter am Ortseingang Richtung Otternhagen vorbereitet, wie Regionssprecherin Carmen Pförtner berichtet. Dan könne voraussichtlich während der Osterferien gebaut werden. Weiteres Projekt auf der Ausbauliste der Region Hannover ist in diesem Jahr noch der Radweg an der Ortsdurchfahrt Poggenhagen (Kreisstraße 333). Der Weg ist von Wurzeln beschädigt, einige Bäume sind im Vorfeld des geplanten Baus bereits gefallen – nach einer Protestdemonstration konnten einige davon gerettet werden.

Straßenausbau in Esperke nicht mehr dieses Jahr

Die lang geplante Sanierung und Ausbau der Ortsdurchfahrt Esperke werden wohl in diesem Jahr nicht mehr starten. In Esperke lässt das Land die Fahrbahn komplett erneuern, die Stadt steigt mit dem Neubau eines Fußwegs ein. Um diesen gibt es noch Streit, denn die Anwohner müssten nach derzeitigem Stand Straßenausbaubeiträge dafür zahlen. Ihre Einsprüche gegen die städtische Planung werden noch abgearbeitet – wenn sie Glück haben, ist die Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) abgeschafft, bis der Bau dort abgerechnet wird.

Moorstraße wird erst ab 2021 saniert

Der eigentlich geplante Ausbau der Landwehr ist von der Region verschoben worden, weil zuerst die Moorstraße als Umleitungsstrecke für Lastwagen saniert werden soll voraussichtlich ab 2021. Zuvor wird die Stadt noch die Herzog-Erich-Allee erneuern und zum Teil umgestalten lassen – doch auch daraus werde wohl dieses Jahr nichts mehr, sagt Verkehrskoordinator Benjamin Gleue. Von städtischer Seite lägen höchstens einzelne Straßenausbaumaßmahmen im Rahmen der Dorferneuerung Mühlenfelder Land an – doch auch da gibt es nach Auskunft von Ortsbürgermeister Heinz-Günther Jaster Schwierigkeiten: „Der dritte Bauabschnitt der Dudenser Straße verzögert sich, das Planungsbüro hat Insolvenz angemeldet.“

Von Kathrin Götze

Ein Autofahrer streift am Donnerstagmorgen einen Radfahrer in der Nähe der Volksbank in Neustadt und lässt den Verletzten einfach liegen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

23.03.2019

Für ein geplantes Repair-Café in Neustadt werden noch Helfer gesucht, die mit ihren Fähigkeiten oder Geschick helfen, defekte Geräte wieder flott zu machen.

22.03.2019

Mangelhafte Fahrräder können für kleine Benutzer schwere Folgen haben – Lions, Freiwilligenzentrum, Diakonie und Polizei wollen jetzt dafür sorgen, dass Schüler ein verkehrstüchtiges Rad haben.

22.03.2019