Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schweden, Neustadt und zurück: Orchesterleiterin Karin Thunberg wandert in ihre Heimat aus
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Schweden, Neustadt und zurück: Orchesterleiterin Karin Thunberg wandert in ihre Heimat aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 09.07.2019
Karin Thunberg (45) will die Geige erst einmal ruhen lassen und stattdessen wieder studieren. Quelle: Carola Faber
Neustadt

Die Neustädter Musikschullehrerin Karin Thunberg sitzt schon auf gepackten Koffern. Nicht, weil sie ihren Sommerurlaub in Schweden verbringen möchte, sondern weil sie mit ihrer Familie auswandert. „Wir haben beschlossen, dass wir eine Abwechslung brauchen“, sagt die Geigerin. Für die 45-Jährige ist Schweden nicht unbekannt, denn sie wuchs in einem Ort auf, der eine Stunde nördlich von Göteborg liegt – und kehrt nun in ihre Heimat zurück.

Thunberg lernte ihren Mann in Finnland kennen

Thunbergs Musiklaufbahn beginnt allerdings in Norwegen. „In Schweden gibt es nur sechs Musikhochschulen. Deshalb riet mir mein Lehrer, bei einem sehr guten Professor in Oslo zu studieren“, sagt Thunberg. Bei einem Studienaufenthalt in Helsinki lernt sie ihren Mann, Andreas Stamer, kennen. Der Poggenhagener Hornist verbrachte sein Auslandssemester ebenfalls in Finnland.

Ehepaar gründet Neustädter Sinfonieorchester

Seit 2005 arbeitet Thunberg mit ihrem 43-jährigen Mann an der Musikschule in Neustadt. Zusammen gründeten sie 2008 das Sinfonieorchester an der Neustädter Musikschule und bauten es immer weiter aus. Zahlreiche Proben und Konzerte fanden unter der Leitung des Musikerpaares statt. Im Jahr 2011 übernahm Thunberg neben dem Geigenunterricht an der Musikschule das alleinige Dirigat. Fünf Jahre später zog es die vierköpfige Familie dann nach Haßbergen im Kreis Nienburg. Stamer hatte eine Lehrerstelle in Rothenburg an der Wümme angenommen.

Karin Thunberg dirigiert das Orchester beim Abschlusskonzert. Quelle: privat

Studieren statt Geige spielen

In Schweden will Thunberg nun eine Geigenpause einlegen und wieder studieren, sagt sie. Diesmal sind es die Fächer Mathe, Englisch, Naturwissenschaften und Schwedisch für das Grundschullehramt. Die Ausbildung für Lehrer gliedert sich dort in drei Tage Theorie und zwei Tage Praxis. Das finde ich richtig gut“, freut sich Thunberg auf die Zeit an der Uni in Falun in der Provinz Dalarna, rund zwei Stunden nördlich von Stockholm.

Familie macht sich mit drei Lastwagen auf den Weg

Stamer wird in Schweden mit offen Armen empfangen werden und an einer Kulturschule wieder Musik unterrichten. Für die Kinder der beiden ist das etwas schwieriger: „Linnea ist jetzt 14 Jahre alt. Ihr fällt der Umzug nach Schweden und der Abschied vom Freundeskreis nicht ganz so leicht“, sagt Thunberg. „Unser neunjähriger Sohn Eskil ist aber schon sehr aufgeregt.“ Auch wenn sie angekommen sind, ist noch viel zu tun. Denn der gesamte Hausstand, der in drei Lastkraftwagen transportiert wird, muss erst noch in dem kleinen schwedischen Haus in Säter ausgepackt werden.

Lesen Sie auch:

Schützenfest Niedernstöcken: Besucherrekord beim Katerfrühstück

Nabu und Grüne haben Einwände zum Südlink

Von Carola Faber

Immer häufiger entsorgen Umweltfrevler Haus- und Sperrmüll in der Feldmark. Jetzt entdeckte eine Spaziergängerin sogar einen Kalbskadaver und Speisereste in einem Warmeloher Getreidefeld. Die Polizei sucht Zeugen.

10.07.2019

Im Verfahren um neue Regeln für den Flughafen Hannover-Langenhagen hat sich der Rat in Neustadt für deutliche Beschränkungen bei den Nachtflügen ausgesprochen. Damit folgt er der Fluglärmschutzkommission.

09.07.2019

Einmal mehr sind Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Neustadt nach Wagrain im Nachbarland Österreich gereist, um dort beim Konfirmandenferienseminar (KFS) einen besonderen Unterricht zu erleben.

09.07.2019