Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neuer Radiologe verstärkt KRH
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Neuer Radiologe verstärkt KRH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 06.02.2019
Verstärkung: Chefarzt Dr. Götz Voshage (rechts) und Oberärztin Dr. Antje Dunkelmann freuen sich über das neue Teammitglied der Radiologie im KRH Klinikum Neustadt, Prof. Ajay Chavan. Quelle: Klinikum Region Hannover
Neustadt

Verstärkung für die Neustädter Radiologie: Professor Ajay Chavan verstärkt zukünftig das von Doktor Götz Voshage geleiteten Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Chavan stammt aus Indien und lebt seit 1991 in Hannover, wo er zunächst in der Abteilung für Diagnostische Radiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) als Assistenzarzt und später als Oberarzt beschäftigt war. An der MHH erwarb er den deutschen Facharzt für Radiologie sowie die Lehrberechtigung. Zuletzt leitete er das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie im Klinikum Oldenburg und betreute die dort angegliederten Schule für Medizinisch Technische Radiologie Assistenz (MTRA). Im Rahmen seiner Tätigkeit bildete er viele radiologische Fachärzte aus und begleitete diverse Promotionen. Ein Schwerpunkt Chavans ist die sogenannte Interventionelle Radiologie, bei der verschiedenste Krankheiten über einen sehr kleinen Zugang minimal invasiv behandelt werden.

Von Marleen Gaida

Das Thema Wolfsrisse polarisiert und wird in den sozialen Netzwerken heftig diskutiert. Der Riss eines Ponys in Nöpke in der Nacht zu Dienstag hat die Debatte noch einmal angeheizt.

09.02.2019

Am Donnerstag wird in Neustadt das analoge Kabelsignal abgestellt. Wer wie Detlef Wüstemann auf analoge Empfangstechnik setzt, hat ein Problem. Der Radiohörer ist verärgert über Anbieter Vodafone.

06.02.2019

Drei Jahre warten auf den Bau der Brücke über die Bahn bei Poggenhagen: Laut DB-Pressestelle ist das reguläre Praxis. Man habe oft darauf hingewiesen, dass Gleissperrpausen drei Jahre vor dem Bau angemeldet werden müssten, sagt eine Sprecherin.

06.02.2019