Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lehrer und Bauhof retten KGS-Schulwald
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Lehrer und Bauhof retten KGS-Schulwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 31.07.2019
Die Schulbäume werden von der KGS-Lehrerin Wiebcke Deister und ihrem Ehemann gegossen. Quelle: Privat
Neustadt

Erst im November vergangenen Jahres haben die Schüler der KGS in einer gemeinsamen Aktion mit ihren Lehrern knapp 3000 Bäume und Sträucher vor ihrem Schulgebäude gepflanzt. Die Aktion Schulwaldpflanzung in Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten wurde gar vom Kultusminister Grant Hendrik Tonne und der Stadt Neustadt tatkräftig unterstützt.

Hitzewelle belastet Bäume des KGS Schulwald

Nach nur acht Monaten drohte jetzt der noch sehr junge Wald der Hitzewelle der vergangenen Tage zum Opfer zu fallen. KGS-Hausmeister Christoph Misera entdeckte in der vergangenen Woche den schlechten Zustand der eigentlich sehr robusten und auch hitzebeständigen Jungbäume und -sträucher und schlug sofort per Rundmail im Lehrerkollegium Alarm. Misera: „Der Boden war steinhart. Wir mussten dringend etwas unternehmen, sonst wären alle Pflanzen eingegangen.“ Sebastian Moritz vom Team Stadtplanung und der Bauhof der Stadt erklärte sich zur spontanen Unterstützung bereit und legten gemeinsam mit Misera Wasserleitungen zwischen die Bäumchen. „Es gab eine bestimmte Fläche, wo bereits 70 Prozent der Bäume tot waren“, stellte Misera fest. Der Sportlehrer Michael Meyer, der umgehend zur Hilfsaktion ausrückte, sagt: „Es kam ein alarmierender Hilferuf von unserem Hausmeister. Wir aus dem Kollegium haben uns zur Hilfe sofort bereit erklärt.“ Die Lehrkräfte wanderten mit den Schläuchen zwischen den Bäumen und Sträuchern entlang, um sie bestmöglich unter Wasser zu setzen. „Die Anpflanzungen müssen am Abend aussehen wie Reisfelder“, lautete die Arbeitsanweisungen Miseras an die Lehrkräfte.

Jetzt hat der Hausmeister Entwarnung gegeben. „Der Wald ist gerettet, wenn in den nächsten Tagen der angekündigte Regen tatsächlich kommt“, erklärt Hausmeister Misera. Dann sollte die Rettungsaktion dank der tatkräftigen Unterstützung vieler helfender Hände, besonders des städtischen Bauhofs, erfolgreich gewesen sein.

Von Marleen Gaida

Schon vor dem ersten Spatenstich verzögert sich der Neubau des Westflügels von Schloss Landestrost. Im Boden sind Betonüberreste gefunden worden, die beim Bau des nun abgerissenen Westflügels in den Fünfzigerjahren entstanden sind. Nun müssen die Statik neu berechnet werden.

31.07.2019

Es ist zu heiß und regnet zu wenig: Die Landwirte des Neustädter Landes haben es auch in diesem Sommer nicht leicht. Und nicht nur die Bauern bekommen die Dürre anhand geringerer Erträge zu spüren, auch die Tiere leiden unter den hohen Temperaturen.

30.07.2019

Ein Bestseller wird das Buch nicht, in dem jetzt acht Gedichte der Neustädter Wortkünstlerin Gesa Elsner erschienen sind. Das aufwendige Künstlerbuch mit Linolschnitten des befreundeten Dresdners Steffen Büchner ist nur 22-mal gedruckt worden.

30.07.2019