Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchen-Kabarett in der Osdag-Schänke in Mandelsloh
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Kirchen-Kabarett in der Osdag-Schänke in Mandelsloh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 26.10.2019
Klaus-André Eickhoff und Dirk Wallraven gastieren am Mittwoch, 30. Oktober, in der St.-Osdag-Kirche. Quelle: Dirk Walraven
Anzeige
Mandelsloh

Ein preisgekrönter und musikalischer Kabarettist macht am Mittwoch, 30. Oktober, in der St.-Osdag-Kirche halt: Klaus-André Eickhoff will dem Publikum dort sein Best-of-Konzertprogramm „Frag mich nicht – Glaube, Hoffnung, Videobeweis“ präsentieren. Tiefgründiger Humor sowie entwaffnend ehrlicher Umgang mit den Themen des Lebens zeichneten den Künstler aus, sagt Bodo Messerschmidt vom Konzertausschuss der Gemeinde. Die Kulturfreunde funktionieren für ihr Programm die Kirche regelmäßig zur Osdag-Schänke um.

Poet schreibt auch Lieder zu Luthers Leben

Erst 2017 wurde Eickhoffs CD „Hier stehe ich – ich könnt’ auch anders / Luthers Leben in Liedern und Texten“ für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Einige Highlights aus dieser CD finden sich auch im Best-of-Programm wieder. Dazu trägt der Songpoet seinen revolutionären Beitrag zur Diskussion um den Videobeweis bei. Ja, die Rede ist vom Fußball. Wobei – sehnen wir uns im echten Leben nicht auch manchmal nach einem Videobeweis?

Anzeige

Eickhoff: Zweifel halten den Glauben lebendig

Und apropos Beweise: Wie ist das mit dem Glauben? „Glaube ohne Zweifel gibt es nicht“, sagt Eickhoff und ermutigt dazu, Fragen und Klagen Raum zu geben. Die Spannung zwischen dem Ringen um Antworten und das Loslassen bei ungelösten Fragen gelte es auszuhalten – sie halte den Glauben lebendig. Begleitet wird Eickhoff von Torsten Harder am Cello. Die Zuschauer erwarte ein musikalisch-poetischer Abend mit humorvollen und bewegenden Liedern, die noch lange im Zuhörer nachklingen, meint der Veranstalter.

Karten gibt es zum ermäßigten Preis

Als Dank für das Engagement vieler Ehrenamtlicher in den Chören der Gemeinde, in Arbeitskreisen und Projektgruppen bietet der Kirchenvorstand ermäßigte Eintrittskarten für 10 Euro an – das wird möglich, weil die Veranstaltung von der Stiftung Lichter im Norden bezuschusst wird. Der Überschuss wird dem Glockenprojekt der Gemeinde zugeführt.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Neustadt finden sie hier.

Von Kathrin Götze