Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Junger Autofahrer schläft in Suttorf am Steuer ein
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten

Neustadt: Junger Mann schläft in Suttorf am Steuer ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 04.08.2020
Nach einem Unfall in Suttorf hat die Polizei ein Strafverfahren gegen den jungen Fahrer eingeleitet. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Neustadt

Er war offenbar am Steuer eingeschlafen: Ein 21-Jähriger kam mit seinem Wagen in der Nacht zu Dienstag gegen 0.20 Uhr von der Fahrbahn der Straße In Suttorf ab. An der Einmündung zu Im Graseweg streifte er ein Straßenschild und fuhr gegen einen Fahrradständer. Erst habe sich der Fahrer vom Unfallort entfernt, sei jedoch kurze Zeit später zurückgekehrt, berichtet die Polizei.

Strafverfahren wegen Einschlafens am Steuer läuft

Den Schaden am Auto beziffern die Beamten auf rund 5000 Euro, der Fremdschaden liegt bei rund 2000 Euro. Bei der Unfallaufnahme habe sich herausgestellt, dass der unverletzte Mann offensichtlich eingeschlafen und deshalb von der Fahrbahn abgekommen war, heißt es weiter. Aus diesem Grund leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ein. Außerdem ermittelten sie wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Den Führerschein beschlagnahmten sie, um die Einziehung vorzubereiten.

Anzeige

Müdigkeit beim Autofahren ist eine der häufigsten Unfallursachen. Daher gilt Einschlafen am Steuer als Straftat, laut Strafgesetzbuch können dabei eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Haft drohen.

Mehr aktuelle Polizeimeldungen lesen Sie hier.

Von Kathrin Götze