Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Lkw brennen innerhalb kurzer Zeit in Neustadt aus
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Zwei Lkw brennen innerhalb kurzer Zeit in Neustadt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 18.08.2019
Ein der beiden ausgebrannten Lastwagen. Quelle: Kai Zaengel
Neustadt

Zwei brennende Lastwagen haben in der Nacht zu Sonnabend zu einem Einsatz der Feuerwehr Neustadt geführt. Gegen 1 Uhr waren die Einsatzkräfte in den Großen Weg gerufen worden – als sie dort eintrafen, stand eine Zugmaschine bereits vollständig in Flammen.

Noch während der Löscharbeiten waren aus der Entfernung zwei laute Knallgeräusche zu hören. Wenig später ging eine weitere Alarmierung ein: Diesmal brannte ein Lastwagen an der Amelie-Ubbelohde-Straße im Gewerbegebiet Ost. Auch hier konnte die Feuerwehr, die mit 20 Kräften im Einsatz war, das Fahrzeug nicht mehr retten.

Zwei brennende Lastwagen haben in der Nacht zu Sonnabend zu einem Einsatz der Feuerwehr Neustadt geführt.

150.000 Euro Schaden

Verletzt wurde niemand. Nach Angaben eines Polizeisprechers beläuft sich der Schaden nach ersten Schätzungen auf 150.000 Euro. Angesichts der zeitlichen und räumlichen Nähe der Brände werde ein Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen, so der Sprecher weiter.

Nur eine Stunde später wurde die Feuerwehr erneut zu einem Einsatz gerufen: Am Bahnübergang Empede-Himmelreich war ein Motorrad mit einem Zug zusammengestoßen. Wie die Feuerwehr mitteilte, fehlt von dem Fahrer bislang jede Spur.

Von RND/frs

Bilder erwecken Geschichte zum Leben: Auch in der neuen Ausgabe des Kalenders vom Museumsverein Neustädter Land finden sich Spuren – manche sogar mit aktuellem Bezug.

17.08.2019

Eine Nachnutzung für das ehemalige NP-Gebäude an der Bordenau hat sich nicht gefunden. Stattdessen soll es nun abgerissen werden, sechs Wohnhäuser können dort in Reihe stehen. Der Ortsrat Bordenau hört am Dienstag Details

16.08.2019

Dicht am Patienten und eng im Team: Die Arbeit der Notfallpfleger ist etwas für Menschenfreunde. Das hat Redakteurin Kathrin Götze bei einem Kurzpraktikum am Klinikum Neustadt festgestellt.

16.08.2019