Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sinnlicher Gottesdienst mit vox aeterna
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Sinnlicher Gottesdienst mit vox aeterna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 13.06.2019
Das Ensemble vox aeterna aus Hannover präsentiert A-cappella-Werke von Daniel-Lesur, Sandström, Palestrina, Franck, Dufay und Praetorius. Quelle: Mattias Hirschfeld
Neustadt

„Siehe, meine Freundin, du bist schön; schön bist du, deine Augen sind wie Taubenaugen“, so steht es im Hohelied Salomos geschrieben. Zärtliche Worte zwischen Mann und Frau, teils erotisch und im jeden Fall sinnlich. Unter dem Titel „Gesungen, gelesen und gefeiert“ bringt jetzt das Vokalensemble vox aeterna das Hohelied Salomos auf die Bühnen in Norddeutschland.

Nach Stationen in Hannover und Wolfenbüttel kommt der mehrfach ausgezeichnete Chor mit seinen 16 Sängern am 16. Juni in das Kloster Mariensee. In einem Format zwischen Gottesdienst und Konzert, wie es in der Ankündigung heißt, werden die acht alttestamentarischen Kapitel vertont. Pastor Dietmar Dohrmann leitet dabei durch die feierliche Zeremonie. Inhaltlich geht es in den Dialogen und Monologen immer um die Sehnsucht, das Verlangen und die Freuden der Liebe zwischen einem jungen Paar.

Vox aeterna präsentiert am Sonntag A-cappella-Werke von Daniel-Lesur, Sandström, Palestrina, Franck, Dufay und Praetorius und wird von dem hannoverschen Chorleiter und Ensemblesänger Justus Barleben angeleitet. Pastor Dohrmann liest zu den Stücken Passagen aus dem Hohelied vor. Abgerundet wird das Programm durch ein Abendgebet in finnischer Sprache. Besucher dürfen sich auf einen inspirierenden und sinnlichen Gottesdienst freuen. Der Eintritt ist frei.

Von Marleen Gaida

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Holi Festival hat sich im Neustädter Land etabliert. Am 22. Juni lädt die „Color my life!“, die Jugendgruppe der Dorfwerkstatt Bordenau, bereits zum dritten Mal zum friedlichen Farbbeutelwerfen und Tanzen ein.

18.06.2019

Jugendliche, die nach den Sommerferien in der siebten Klasse sind und mindestens zwölf Jahre alt sind, können jetzt in den Gemeinden zum Konfirmandenunterricht angemeldet werden.

13.06.2019

Wie bringt man den Verkehr in Neustadts Innenstadt wieder zum Fließen? Die Bürgermeisterkandidaten wollen Straßen- und Radwegenetz verbessern, Kreisverkehre installieren und Bahnübergänge ersetzen.

16.06.2019