Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Aufbau der Herzog-Erich-Allee wird untersucht
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Aufbau der Herzog-Erich-Allee wird untersucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 14.07.2019
Zehn Bohrungen sollen Klarheit über Beschaffenheit und Zustand der Herzog-Erich-Allee bringen. Quelle: Benjamin Gleue/Stadt Neustadt (Archiv)
Neustadt

Sie ist eine der Hauptverkehrsadern Neustadts, weist tiefe Spurrillen und Risse in der Deckschicht auf und wird damit zum Sanierungsfall: Die Herzog-Erich-Allee ist 40 Jahre alt und schon lange nicht mehr taufrisch. Seit Herbst gilt dort Tempo 30. „Diese Maßnahme wurde notwendig, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten“, sagte der städtische Verkehrskoordinator Benjamin Gleue.

Straßenaufbau wird untersucht

In den nächsten Wochen wird der Straßenaufbau untersucht. Das im Untergrund verbaute Material soll bestimmt und dessen Substanz überprüft werden, heißt es von Gleue. Dazu müssen kleine Bohrungen durchgeführt werden. Im Zuge der Arbeiten sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen – an den Bohrpunkten werde der Straßenraum eingeengt.

Gebohrt wird an zehn Stellen

Der erste von zehn Punkten wird auf Höhe der Einmündung zum Parkplatz Zwischen den Brücken gesetzt, der letzte kurz vor der Bahnhofskreuzung. Die Arbeiten finden voraussichtlich an zwei bis drei Tagen statt und sollen am Dienstag, 16. Juli, beginnen. Man wolle den Berufsverkehr nicht unnötig belasten, sagt Gleue. Aus diesem Grund fängt die beauftragte Fachfirma erst um 9.30 Uhr zu arbeiten an. An welchen Tagen es weitergeht, steht noch nicht fest – die Maßnahme soll aber bis Ende des Monats abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch:

Ab sofort Tempo 30 auf der Herzog-Erich-Allee

Moorstraße wird vor Landwehr saniert

Von Mirko Bartels

Wenn Kinder Angst vor der Schule haben oder ihnen Sprachkenntnisse fehlen, kann Hippy helfen: Das für Familien kostenlose Vorschulangebot der AWO Region Hannover startet nach den Sommerferien in Neustadt.

14.07.2019

Lions-Präsident Reinhard Sänger hat den Staffelstab weiter gegeben. Der Club steht jetzt unter doppelter Führung: Michael Rybak und Mike Oliver Behrmann leiten die Geschicke für ein Jahr.

13.07.2019

Beate Rothärmel ist das neue Gesicht an der Spitze bei den Rotariern in Nienburg und Neustadt. Sie übernimmt das Amt von Birgit Hammerich und will sich mehr um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern.

13.07.2019