Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KGS-Schüler spielen Musical über die wahre Hundeliebe
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten KGS-Schüler spielen Musical über die wahre Hundeliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 25.02.2018
Die KGS-Chorklassen spielen ihren "Hundekrimi"
Die KGS-Chorklassen spielen ihren "Hundekrimi" Quelle: Carola Faber
Anzeige
Neustadt

 Ein farbenfrohes Bild mit fantasievollen Kostüme, Schlappohren, Stupsnasen und zotteligen Fellen hat sich am Mittwochabend und Donnerstag den Zuschauern in der Mensa der KGS geboten. Unter der musikalischen Leitung von Gundula Sommer und Musikschullehrerin Christiane Oltmanns haben die Chorklassen der fünften, sechsten und siebten Jahrgänge das Musical "Hunde-Krimi" von Renate Olizeg aufgeführt. 

"Das ist bereits mein zwölftes Musical. Bitte schauen Sie genau hin. Jedes Kind hat hier seinen Platz, seine Aufgabe“, sagte Sommer zur Begrüßung, „manche Szenen haben wir 30- bis 40-mal geprobt. Der Prozess bis zur Aufführung ist immer sehr anstrengend, aber er hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ Die Lernerfahrung des Zusammenspiels in einem Musical sei genauso wichtig wie alle anderen Schulfächer und eine Grundvorraussetzung für Lernerfolge. „Und wie zu sehen ist, schließen sich harte Arbeit und Freude nicht aus", fügt sie hinzu. 

Es folgte eine begeisternde, auswendig einstudierte Aufführung mit schwungvollen Chorbeiträgen, spannenden sowie humorvollen Sprechszenen. Zudem überzeugten auch die ausgezeichneten Soli der Akteure. Bellende Straßenköter liefen über die Bühne, tanzten einen mitreißenden Tango, verbündeten sich mit dem Schoßhund der Neustädter Gräfin und lösten einen aufregenden Diebstahl, der die Polizisten der Stadt auch noch sehr forderte. 

Stille, sehr sensible Momente brachte der Auftritt der Nachtwächter mit großen Laternen, während die Straßenreinigung mit ihren rhythmisch eingesetzten Besen die Füße des Publikums zum Mitwippen animierte. Nach dem Happy-End erhielten die Mitwirkenden für ihre musikalische und schauspielerische Leistung sowie die tollen Kostüme tosenden Applaus. 

Von Carola Faber