Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fahrer bei Unfall tödlich verletzt
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten Fahrer bei Unfall tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:18 08.03.2018
Der Opel wurde beim Aufprall völlig zerstört. Quelle: Polizei Nienburg/Schaumburg
Anzeige
Rodewald

 Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 21 Uhr auf der Bundesstraße 214 zwischen Rodewald und Wendenborstel. Ein 46-jähriger Mann aus Polen war mit seinem Opel in der Kurve zwischen Wendenborstel und Rodewald ins Schleudern geraten. Der Wagen prallte auf der Gegenfahrbahn gegen die Zugmaschine eines Lastwagens. 

Der Opel wurde in den Seitenraum geschleudert, der Lkw kam auf einem benachbarten Acker zum Stehen, der Anhänger kippte um. Feuerwehrleute befreiten den Fahrer aus seinem Opel. Er starb trotz eingeleiteter Sofortmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Der Lkw- Fahrer wurde mit Verdacht auf Frakturen in die Helios-Klinik in Nienburg eingeliefert.

Anzeige

Für die Bergungs - und Reinigungsmaßnahmen wurde die Bundesstraße bis gegen 7.15 Uhr gesperrt. Der Bauhof richtete eine Umleitung ein. Feuerwehrleute aus Steimbke, Rodewald, Wendenbostel und Nienburg waren für Bergungsmaßnahmen sowie Absicherung der Unfallstelle eingesetzt. Spezialisten des Dekra untersuchten am Donnerstagmorgen die Unfallstelle gemeinsam mit der Polizei erneut.

Von Kathrin Götze

Anzeige