Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Comedian Markus Barth kommt am 2. Oktober nach Neustadt
Region Neustadt am Rübenberge Nachrichten

Comedian Markus Barth kommt am 2. Oktober nach Neustadt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 29.09.2020
Comedian Markus Barth kommt in die KGS-Mensa und spielt dort sein Solo-Programm „Haha...Moment, was?“ Quelle: Stefan Mager
Anzeige
Neustadt

Das Kulturforum Neustadt will seinem Publikum am Freitag, 2. Oktober, ab 19.30 Uhr einen Abend zum Lachen arrangieren. Zu Gast ist der Comedian Markus Barth. Der Kölner steht seit 2007 auf der Bühne und arbeitet als Autor und Schreiber für zahlreiche Fernsehsendungen. Anke EngelkesLadykracher“, die „Heute Show“ und die ZDF-Mini-Serie „Nix Festes“ hat er bereits textlich begleitet. Auf der Bühne der KGS Mensa steht er das erste Mal und will von dort dem Publikum sein Soloprogramm „Haha… Moment, was?“ vorstellen.

Comedy ohne Geschiss

Das Kulturforum kündigt den Künstler als „ehrlich, schlau und vor allem brüllend komisch“ an. Barth zeige in seinem neuen Stand-up-Programm den einzig sinnvollen Umgang mit akutem Weltenwahnsinn: lachen, wundern, wieder lachen. Dabei verzweifele niemand so sympathisch an der Welt wie Markus Barth. Dem Kölner gelingt das sympathische Verzweifeln, so lange er sich an sein eigenes Motto hält: „Hinstellen. Mikro nehmen. Erzählen. Ohne Geschiss.“

Barth findet überall Futter

In seinem Programm widmet er sich einem Sekundenbruchteil: Es geht um die Millisekunde zwischen spontanem Lachen und der Erkenntnis „Verdammt, die meinen das ernst“. Barth entdeckt, dass die „globale Kaffeetafel“ bisweilen gehörige Flecken im Tischtuch hat. Der Comedian findet diese Kleckse überall: Im Biomarkt, im Weißen Haus, auf Kölner Radwegen und ungarischen Campingplätzen, in Veronika-Ferres-Tweets und Xavier-Naidoo-Interviews.

Der Abend beginnt am Freitag, 2. Oktober, um 19.30 Uhr in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule (KGS), Leinstraße 85, Neustadt. Die Karten kosten 19, ermäßigt 14 Euro und sind im Vorverkauf am Info-Tresen von Famila Neustadt (Gewerbegebiet Ost), in allen HAZ/NP-Ticketshops oder online unter https://tickets.haz.de erhältlich. Reservierungen für die Abendkasse (Kartenpreis 20 und 15 Euro) können per E-Mail an kartenreservierung@kulturforum-neustadt.de gesendet werden. Einlass ist ab 18.45 Uhr. Damit soll Besuchern ausreichend Zeit zur Einnahme der Plätze gegeben werden. Weitere Informationen zum Hygienekonzept gibt im Internet auf www.kulturforum-neustadt.de.

Lesen Sie auch

Von Mirko Bartels