Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten WM-Qualifikation geschafft: Der Höveraner Menklein ist drittbester „Firefighter“
Region Lehrte Nachrichten WM-Qualifikation geschafft: Der Höveraner Menklein ist drittbester „Firefighter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 28.06.2019
Mit einem Seil musste Florian Menklein auch eine drei Meter hohe Wand in voller Montur überwinden. Quelle: foto:privat
Anzeige
Höver

Er ist unermüdlich – und erfolgreich: Der Höveraner Florian Menklein hat an dem internationalen Feuerwehrwettbewerb „Toughest Firefighter Alive“ (TFA) in Mönchengladbach teilgenommen und dabei bei den Deutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse in 9:16 Minuten den dritten Platz belegt. Diese Zeit bedeutete für die gleichzeitig stattfindende Europameisterschaftswertung den achten Platz und in der Gesamtwertung Platz 60. Rund 200 Feuerwehrleute aus acht Ländern, darunter sieben Frauen, waren in Möchengladbach gegeneinander und gegen die Uhr angetreten.

Florian Menklein von der Ortsfeuerwehr Höver hat bei dem Feuerwehrwettkampf "Firefighter Combat Challenge" in Rheinland-Pfalz den 142. Platz unter 304 Startern belegt. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Dabei mussten sie vier Stationen bewältigen, unter anderem in voller Einsatzbekleidung und teils mit angeschlossenem Atemschutzgerät Schläuche an eine Pumpe anschließen, ausziehen und wieder aufrollen, einen 80 Kilogramm schweren Dummy 70 Meter weit transportieren und schließlich 15 Etagen vom Keller in den 14. Stock des Elisabeth-Krankenhauses Rheydt erklimmen. Zudem hat sich Menklein bereits einen Startplatz für die Weltmeisterschaft der Feuerwehrleute, die „World Firefighter Games“, im nächsten Jahr im dänischen Aalborg gesichert.

Von Oliver Kühn