Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Unfallfahrer hat mehr als 2,4 Promille
Region Lehrte Nachrichten Unfallfahrer hat mehr als 2,4 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 23.12.2018
Die Polizei erwischt iN Sievershausen und Hämelerwald zwei alkoholisierte Autofahrer.
Die Polizei erwischt iN Sievershausen und Hämelerwald zwei alkoholisierte Autofahrer. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Sievershausen/Hämelerwald

In Lehrtes östlichen Ortsteilen hat die Polizei am vierten Adventswochenende zwei stark alkoholisierte Autofahrer erwischt. Einer davon hatte zuvor einen Unfall verursacht, war dann in eine Verfolgungsfahrt verwickelt und wehrte sich schließlich auch noch gegen seine Festnahme.

Die Sache mit dem Unfall spielte sich am Freitagabend gegen 22 Uhr in Sievershausen ab. Der 54-Jährige Autofahrer streifte, vermutlich in Folge seiner starken Alkoholisierung, mit seinem Volvo einen haltenden Audi, richtete dabei enormen Schaden an und fuhr dann einfach weiter. Der Fahrer im Audi reagierte sofort: Er verfolgte den Volvo und rief die Polizei. Die Beamten konnten den Unfallfahrer an der Gewerbestraße stoppen. Dort leistete der 54-Jährige zwar erst Widerstand, konnte dann aber ins Kommissariat nach Lehrte gebracht werden, wo er in ein Testgerät pusten musste. Ergebnis: 2,41 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Polizisten sicher. Den Schaden, den er bei dem Unfall angerichtet hat, schätzen die Beamten auf etwa 9000 Euro.

Der zweite Promillefahrer ging der Polizei in der Nacht zum Sonntag gegen 1.40 Uhr in Hämelerwald ins Netz. Ein Augenzeuge hatte der Polizei kurz zuvor mitgeteilt, dass ein Fiat Doblo in Schlangenlinien durch den Ort fahre. Die Beamten stoppten den Wagen auf der Dessauer Straße und ließen den 22 Jahre alten rumänischen Fahrer in ein Testgerät pusten. Der Mann hatte 2,35 Promille Alkohol im Blut. Einen gültigen Führerschein besitzt er allerdings nicht.

Von Achim Gückel