Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schlager aus goldenen Zeiten
Region Lehrte Nachrichten Schlager aus goldenen Zeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 20.12.2018
Das Ensemble "Galoppierende Inflation" gastiert zum Neujahrskonzert im Rosemarie-Nieschlag-Haus in Lehrte. Quelle: privat
Anzeige
Lehrte

Das hat Tradition im Rosemarie-Nieschlag-Haus an der Iltener Straße: Zum Start ins neue Jahr gibt es ein ebenso nostalgisches wie munteres öffentliches Konzert. Am Sonntag, 6. Januar, ist ab 15.30 Uhr das Ensemble „Galoppierende Inflation“ im Speise- und Mehrzwecksaal des Alten- unf Pflegeheims zu Gast. Es will das Publikum auf eine Reise in die internationale Welt des Schlagers mitnehmen. Dabei erklingen Lieder aus goldenen Zeiten und aus acht Jahrzehnten Musikgeschichte.

Im Gepäck hat die „Galoppierende Inflation“ altbekannte Gassenhauer wie „Ich hab’ das Fräulein Helen baden seh’n“ oder „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ ebenso wie Evergreens von Frank Sinatra und moderne Tangos von Astor Piazolla,

Anzeige

Seit mehr als 20 Jahren haben sich die Fünf Musiker des Ensembles dem deutschen und internationalen Schlager verschrieben. In der Besetzung Daniel Wynarski (Gesang), Silja Hoppmann (Violine), Ulla Huhs (Klarinette), Raimund Rösler (Akkordeon) und Oliver Völker (Klavier) erklingen Melodien, aus denen Fernweh klingt, die von Liebe und Leid künden oder von Erinnerungen an alte Zeiten und an die Jugend handeln. Manche Stücke, die an diesem Nachmittag zu hören sein werden, habe man vielleicht schon vergessen, heißt es in einer Vorankündigung, aber die Erinnerung an sie komme sicher schnell wieder. Bei anderen Evergreens kenne man den Text sicher in- und auswendig. Und auch das eine oder andere Augenzwinkern wird bei dem Auftritt der „Galoppierenden Inflation“ nicht fehlen.

Die Eintrittskarten für das Konzert kosten 8 Euro. Im Vorverkauf sind sie ab sofort in der Bucherstube Veenhuis an der Iltener Straße und im Rosemarie-Nieschlag-Haus selbst zu haben. Telefonische Vorbestellungen sind bei Udo Gallowski unter (0177) 6001919 möglich. Eine Tageskasse wird nur dann geöffnet sein, wenn noch Restkarten vorrätig sind. Im Eintrittspreis ist ein Glas Sekt zum Anstoßen auf das neue Jahr inbegriffen.

Von Achim Gückel