Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Thorsten Leißer neuer Pastor in Immensen
Region Lehrte Nachrichten Thorsten Leißer neuer Pastor in Immensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 26.06.2018
Freuen sich auf eine gute Zeit in der Kirchengemeinde Immensen: Der neue Pastor Thorsten Leißer ist von Superintendentin Sabine Preuschoff in sein Amt eingeführt worden. Quelle: Susanne Hanke
Anzeige
Immensen

Es weht ein frischer Wind in der Kirchengemeinde Immensen. Der war schon beim Einführungsgottesdienst von Pastor Thorsten Leißer in der St.-Antonius-Kirche zu spüren. „Es ist was los in Immensen, die Kirche ist voll, das ganze Dorf ist da“, freute sich Leißer und machte der Gemeinde in seiner sehr lebendigen Predigt Mut.

Er mache es sich zur Aufgabe, Hoffnung neu zum Ausdruck zu bringen. Denn gerade im Hinblick auf das, was Menschen anderen antun können, wie in Barsinghausen oder Kandel, der Flüchtlingsdiskussion, die Europa spalte, bleibe nicht viel Grund für Optimismus. Er sei „super interessiert“ am Leben von Menschen und wünsche sich, dass sich Menschen beteiligen und das Gemeinschaft gelebt werde. In sein neues Amt eingeführt wurde er am Sonntag von der Superintendentin des Kirchenkreises Burgdorf, Sabine Preuschoff. Leißer sei schon so lange in dieser Gemeinde tätig, jetzt freue sie sich, ihn in ganzem Umfang in Immensen einsetzen zu können und überreichte ihm die offizielle Urkunde für die Pfarrstelle.

Anzeige
Beim Einführungsgottesdienst greift Pastor Thorsten Leißer selbst zur Gitarre. Quelle: Susanne Hanke

Eine gelungene Überraschung aber war der musikalische Auftakt des Schulchores der Grundschule aus Immensen, deren Schüler Leißer als Religionslehrer in ihr Herz geschlossen haben. Mit ihrem Kanon wünschten sie ihm viel Glück für das neue Amt, und obendrauf gab es noch ein mit Murmeln gefülltes „Wünscheglas“, das die Kinder mit ihren Wünschen für ihn persönlich überreichten. Außerdem griff Leißer sogar selbst zur Gitarre. Ebenso einfallsreich gestalteten der Jugendmitarbeiterkreis der Nachbargemeinde Zum Heiligen Kreuz in Arpke und Pastorin Anna Maria Walpuski ihr Geschenk an den neuen Pastor. Ihr „Segensköfferchen“ soll ihm auch Kraft zum Zuhören schenken sowie Ausdauer und Humor.

Mit diesem Wünschepaket startet Leißer jetzt in seine neue Amtszeit, die er mit vielen neuen Ideen füllen will. So möchte er Kinder mehr in den Gottesdienst einbeziehen und sie auch am Abendmahl teilnehmen lassen oder die Sonntagsgottesdienste neu gestalten und statische Vorgaben lockern. „Und wenn mir mal ein Wunsch ausgeht, öffne ich euer Wünscheglas und nehme mir einen heraus“, freute sich der neue Pastor über die herzliche Aufnahme in der Gemeinde.

Von Susanne Hanke