Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neues Zentrum: Verkäuferin hält Diebesbande fest – doch das Trio kann flüchten
Region Lehrte Nachrichten Neues Zentrum: Verkäuferin hält Diebesbande fest – doch das Trio kann flüchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 13.09.2019
Diebstahlsversuch mit ungewöhnlichen Folgen: Die Täter flüchteten durch das Neue Zentrum. Quelle: Achim Gückel
Lehrte

Ein Modegeschäft im Neuen Zentrum ist am Donnerstagnachmittag Schauplatz eines ungewöhnlichen Diebstahlversuchs geworden. Drei Unbekannte versuchten dort, einer Verkäuferin das Portemonnaie zu entwenden. Doch die 58-jährige Frau war auf der Hut. Es gelang ihr sogar, das Trio für kurze Zeit im Laden festzuhalten. Doch schließlich gelang den Tätern die Flucht. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise, die Aufschluss über das Trio geben.

Der Vorfall spielte sich gegen 15.40 Uhr ab. Nach Angaben aus dem Lehrter Kommissariat betraten die Unbekannten, zwei Männer und eine Frau, gemeinsam das Geschäft. Während einer der Männer die Verkäuferin in ein Gespräch verwickelte, gingen die anderen beiden im Laden umher. Nach einiger Zeit wurde die 58-Jährige misstrauisch und begab sich in das Büro des Geschäfts, um nach ihren Wertgegenständen zu schauen. Dort stellte sie fest, dass ihr Portemonnaie aus ihrem Rucksack verschwunden war.

Verkäuferin schließt mutmaßliche Diebe im Laden ein

Die Verkäuferin handelte daraufhin sehr schnell. Sie begab sich wieder in den Verkaufsraum, verschloss die Eingangstür und konfrontierte die drei Unbekannten mit dem Diebstahl – und urplötzlich lag das verschwundene Portemonnaie auf dem Verkaufstresen.

Als die Verkäuferin schließlich die Polizei rufen wollte, riss einer der unbekannten Männer die Notentriegelung der Ladentür auf. Das Trio flüchtete in Richtung Postgebäude. Aus dem Portemonnaie sei nichts entwendet worden, heißt es.

Polizei gibt Beschreibung des Trios heraus

Die Polizei fahndet trotzdem nach den Unbekannten. Der gesamte Vorfall ist nun als versuchter Diebstahl aktenkundig. Die unbekannte Frau ist um die 40 Jahre alt, schlank und etwa 1,65 Meter groß. Sie habe lange, gelockte und ungepflegte Haare, heißt es im Polizeibericht. Einer der Männer ist etwa 45 Jahre, schlank und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Er hat kurzes, dunkles Haar. Der zweite Mann ist ebenfalls etwa 45 Jahre alt und auffallend dick. Er trug eine dunkle Jacke und hatte eine rote Plastiktüte bei sich. Alle drei sprachen laut Angaben der Verkäuferin gebrochenes Deutsch.

Zeugen, die beispielsweise die Flucht der Unbekannten gesehen haben, sollten sich mit dem Lehrter Kommissariat unter Telefon (0 51 32) 82 70 in Verbindung setzen.

Verkäuferin hat „Festhalterecht“

Dass die Verkäuferin die mutmaßliche Diebesbande zwischenzeitlich eingeschlossen hat, ist übrigens nicht strafbar. In derartigen Fällen, bei denen eine mutmaßliche Straftat verübt wurde, gebe es ein sogenanntes Festhalterecht, betont eine Sprecherin der Lehrter Polizei.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr Lehrte finden Sie hier im Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Feuerwehr und Rettungskräfte sind am Freitagvormittag mit einem Großaufgebot zur Hardenbergstraße in Lehrte geeilt. Bauarbeiter hatten dort eine Gasleitung beschädigt. Eine Gefahr bestand nach Angaben der Polizei aber nicht. Das Leck konnte schnell abgeriegelt werden.

13.09.2019

Große Freude bei Kindern und Erzieherinnen: 500 Euro Spenden haben jetzt die Kita Hohnhorstweg und die Markus-Kita erhalten. Das Geld kommt aus dem ersten Straßenflohmarkt im Lehrter Norden. Im nächsten Jahr soll es eine Neuauflage des Flohmarkts geben.

13.09.2019

Wenn in einer Stadt groß gefeiert wird, fällt viel Müll an. In Lehrte soll das bald anders werden. SPD, Grüne und Linke im Rat der Stadt wollen, dass Feste und Veranstaltungen künftig ohne Plastikbecher und Einweggeschirr auskommen. Ein entsprechender Vorstoß soll nun politisch beraten werden.

13.09.2019