Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rat ist sich einig: Bahnhofstunnel wird noch heller
Region Lehrte Nachrichten Rat ist sich einig: Bahnhofstunnel wird noch heller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 26.05.2019
Der Lehrter Bahnhofstunnel soll eine helle Decke und möglicherweise auch eine neue Beleuchtung bekommen. Letzteres ist allerdings sehr kostspielig.
Der Lehrter Bahnhofstunnel soll eine helle Decke und möglicherweise auch eine neue Beleuchtung bekommen. Letzteres ist allerdings sehr kostspielig. Quelle: Archiv
Anzeige
Lehrte

Tausende von Lehrtern sind täglich in ihm unterwegs. Und er ist eine Visitenkarte der Stadt. Daher soll der Bahnhofstunnel künftig noch freundlicher und heller werden. Einem entsprechenden Antrag aus dem Lager von SPD, Grünen und Die Linke hat der Rat jetzt einmütig zugestimmt. Demnach wird die Verwaltung nun ein genaues Konzept vorlegen müssen, das insbesondere einen hellen Anstrich für die Decke vorsieht und auch Aussagen für ein Lichtkonzept trifft. Auch die konkreten Kosten müssen in dem Papier dargelegt werden.

Der Bahnhofstunnel hatte erst im vergangenen Sommer eine erste Schönheitskur bekommen. Damals wurden die Wände weiß gestrichen. Viele Lehrter lobten diese Maßnahme. Man fühle sich wohler und sicherer, hieß es.

Weiße Wände steigern das Sicherheitsgefühl

Diese Einschätzung griff auch Helga Laube-Hoffmann (SPD) jetzt im Rat auf. Ein von der Gleichstellungsbeauftragten Fokeline Beerbaum-Vellinga organisierter abendlicher Rundgang mit Frauen habe erst im vergangenen Jahr ergeben, dass es in der Lehrter Innenstadt Stellen gibt, an denen sich Frauen unsicher fühlen. Dazu gehöre der Bahnhofstunnel. Bereits durch den weißen Anstrich an den Wänden sei jedoch das Sicherheitsgefühl gestiegen, sagte die Sozialdemokratin. Sie schlug vor, dass man nun die Holzdecke abschleifen und ebenfalls hell streichen könne.

Auch mit der Beleuchtung müsse etwas geschehen. Der Tunnel sei zwar „gut ausgeleuchtet“, die Neonröhren seien aber „in die Jahre gekommen“, und die Glühbirnen in der Vertäfelung gehörten weg. Als Ersatz schlug Laube-Hoffmann den Einbau von LEDs vor. Ob die Beleuchtung im Bahnhofstunnel tatsächlich vollständig erneuert wird, ist indes offen. In einer Sitzung des Sozialausschusses waren unlängst die Kosten für ein neues Lichtkonzept auf 80.000 Euro beziffert worden. Der Anstrich der Wände im vergangenen Jahr hatte 15.000 Euro gekostet.

Von Achim Gückel