Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nach Ruhestörungen: Polizei findet Marihuana in zwei Wohnungen
Region Lehrte Nachrichten

Lehrte: Polizei stellt in Wohnungen nach Ruhestörung Marihuana sicher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 06.09.2021
An nur einem Nachmittag hat die Polizei in zwei Lehrter Wohnungen Marihuana gefunden.
An nur einem Nachmittag hat die Polizei in zwei Lehrter Wohnungen Marihuana gefunden. Quelle: Achim Gückel (Symbolbild)
Anzeige
Lehrte

Erst waren es nur Einsätze wegen Ruhestörungen, dann entdeckten die Beamten Betäubungsmittel: Am Sonntagnachmittag hat es in Lehrte zwei Polizeieinsätze gegeben, die sich frappierend ähneln. Einen Zusammenhang zwischen beiden gebe es aber nicht, heißt es aus dem Kommissariat.

Zunächst ging gegen 15.20 Uhr ein Anruf in der Wache ein, dass es in einer Wohnung an der Schillerstraße laut zugehe. Als die Polizeibeamten, die dort nach dem Rechten sahen, einen Blick in die Räume warfen, bekamen sie offenliegend und gut sichtbar eine geringe Menge Marihuana zu Gesicht. Und genau dieser Vorgang wiederholte sich gegen 17.30 Uhr in einer Wohnung an der Ernst-Reuter-Straße, aus der zuvor ebenfalls Lärm gedrungen war, was auch in diesem Fall Nachbarn zu einem Anruf bei der Polizei gebracht hatte.

Spürhund kommen zum Einsatz

In beiden Fällen kam es zu Wohnungsdurchsuchungen, bei denen auch ein Rauschmittelspürhund zum Einsatz kam. Das Tier erschnüffelte weitere geringe Mengen von Rauschgibt, vermutlich Marihuana. Die Polizei beschlagnahmte die Drogen und leitete gegen die insgesamt fünf jungen Leute in den beiden Wohnungen Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Über die Menge des Aufgefundenen Marihuanas und dessen Wert macht die Polizei keine Angaben.

Von Achim Gückel