Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Steinwedel: Organist verabschiedet sich mit Konzert
Region Lehrte Nachrichten Steinwedel: Organist verabschiedet sich mit Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 24.02.2019
Oboe trifft Orgel: Olivia Schüle und Tammo Krüger spielen Werke aus Barock, Romantik und Moderne. Quelle: Katja Eggers
Steinwedel

Fünf Jahre ist er in der St.-Petri-Gemeinde als Organist angestellt gewesen, nun sagt Tammo Krüger Steinwedel Lebewohl. Zum Abschied hat der Musiker sein Können am Freitagabend noch einmal eindrucksvoll bei einem Konzert in der Kirche unter Beweis gestellt. Krüger trat dort gemeinsam mit Olivia Schüle (Oboe) auf. Von der Empore aus erklangen Werke aus Barock, Romantik und Moderne. Krüger und Schüle hatten ein Programm mit Stücken von 1570 bis 1950 zusammengestellt. Orgel und Oboe waren dabei sowohl gemeinsam als auch solo zu hören.

Orgelimprovisation zum Abschied

Krüger erfüllte sich bei seinem Abschiedskonzert zudem noch einen ganz persönlichen Wunsch: Er improvisierte über ein Kirchenlied, über das die rund 50 Zuhörerer zuvor abstimmen durften. Zur Wahl standen die Lieder „Von guten Mächten“, „Gott ist gegenwärtig“ und „Großer Gott, wir loben dich“. Die Abstimmung fiel eindeutig aus – die meisten Hände gingen bei „Großer Gott, wir loben dich“ in die Höhe, und so improvisierte Krüger über dieses Lied.

Sein virtuoses und beherztes Orgelspiel habe die Gemeinde auch schon in den vergangenen Jahren immer wieder sehr berührt, erklärte Björn Rohloff vom Kirchenvorstand, der Krüger nach dem Konzert vor den Altar bat, um ihm Lob und Dank der Gemeinde auszusprechen. Krügers gesangliche Unterstützung in der Liturgie habe Leuchtturmcharakter gehabt und sei stets eine große Hilfe gewesen.

Spitzname vom Kirchenvorstand

Rohloff verriet zudem, dass Krüger beim Kirchenvorstand den liebevollen Spitznamen „coole Socke“ genießt. Diese Bezeichnung treffe nicht nur zu, weil Krüger zur Lärmvermeidung mitunter auf Socken vom E-Piano zur Orgel gelaufen sei, sondern auch weil den Organisten so schnell anscheinend nichts aus der Ruhe bringen konnte. So war Krüger des Öfteren erst eine Minute vor Gottesdienstbeginn in der Kirche erschienen oder bei einem Konzert des Aligser Gesangvereins spontan eingesprungen, als dessen Dirigentin krankheitsbedingt ausfiel.

Zum Abschied überreichte Rohloff dem scheidenden Organisten zwar keine Socken, dafür aber ein Buch darüber, wie Musik im Gehirn wirkt. Das passte prima, denn Krüger studiert derzeit nicht nur Orchesterdirigieren, sondern auch Humanmedizin. Seine Stelle als Organist in Steinwedel hat er aus zeitlichen Gründen aufgegeben, weil es mit dem Studienabschluss jetzt auf die Zielgerade geht. Krüger beschwichtigte jedoch: „In Steinwedel werde ich künftig weiter als Vertretungsorganist zur Verfügung stehen.“

Von Katja Eggers

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) war am Freitagnachmittag als Wahlkampfhelfer für den CDU-Bürgermeisterkandidaten Frank Prüße in Lehrte. Zum Lehrter Krankenhaus sagte er, dass nicht jede Klinik alles machen könne, sondern Schwerpunkte setzen müsse.

25.02.2019

Das Lehrter Gymnasium hat für seine Schüler einen neuen Aufenthaltsraum geschaffen: Die alte Milchhalle wurde zu einer Art Lounge umgestaltet, wo Schüler künftig lernen oder auf großzügigen Sofas entspannen können.

22.02.2019

Mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn startet die CDU Lehrte am Freitag, 22. Februar, in den Bürgermeisterwahlkampf. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr.

25.02.2019