Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Drei Sportvereine sanieren für die Zukunft
Region Lehrte Nachrichten Drei Sportvereine sanieren für die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 29.03.2019
Gerhard Giere zeigt den ausgehobenen Regenwassersickerteich des Voltigier- und Reitvereins Arpke. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Arpke/Lehrte

 Investitionen lohnen sich: Das steht für die TSG Ahlten, den Voltigier- und Reitverein Arpke sowie die Bürgerschützen Gesellschaft Lehrte nun fest. Die drei Lehrter Vereine haben beim Regionssportbund Zuschüsse beantragt – und diese auch erhalten. Bis zu 30 Prozent der Investitionen fördert der Sportbund. Insgesamt 51 Anträge mit Gesamtbaukosten von über 5 Millionen hatten 45 Sportvereine der Region Hannover gestellt. Über eine Million schüttete der Regionssportbund für die Vereine aus.

Gleich zwei Anträge hatte der Voltigier- und Reitverein Arpke gestellt. Als erstes mussten die Fenster der Reithalle am Hasendamm neu eingesetzt werden. „Grund für den Wechsel ist die Hitze im vergangenen Sommer gewesen“, berichtete Vereinschef Gerhard Giere. Die Fenster aus Kunststoff seien auf der Südseite der Halle regelrecht zusammengeschmolzen – und hätten dringend erneuert werden müssen.

Paddockplatten sind neu verlegt

Ein weiteren Zuschuss hatte der Voltigier- und Reitverein für die Verlegung von neuen, sogenannten Paddockplatten vor den fünf Ställen der Pferde beantragt. Damit die Reiter und ihre Tiere nicht mehr durch den Matsch gehen müssten, seien die Kunststoffplatten neu verlegt worden. Ebenfalls eine matschige Angelegenheit sei die Zugang zum Lagerschuppen gewesen. Deshalb hatte der Verein den Weg neu pflastern lassen.

Ein weiteres Vorhaben hatte der 120 Mitglieder starke Verein ebenfalls umgesetzt. Um auf dem Gelände das Regenwasser versickern zu lassen, ist ein etwa 2 Meter tiefer Teich ausgehoben worden. „Vom Dach der Reithalle fließt das Wassernun in den kleinen Weiher hinein“, erklärt der Vereinschef.

Rund 40.000 Euro investiert der Reitverein in die diversen Sanierungen. Exakt 30 Prozent – und damit das Maximum, was der Regionssportbund für ein Vorhaben ausschüttet, sind laut Giere in die Vereinskasse geflossen. „Zudem haben wir bei der Stadt Lehrte einen Zuschuss von 20 Prozent beantragt“, sagte der 57-Jährige. Das Geld erhalte der Verein allerdings erst im nächsten Jahr.

Bürgerschützen sanieren Kleinkaliber-Schießstand

Auch die Bürgerschützen-Gesellschaft Lehrte bringt ihr 1981 gebautes Vereinshaus am Hohnhorstweg auf Vordermann. Aktuell saniert der Verein den 50 Meter langen Kleinkaliber-Schießstand. Bereits fertiggestellt sind die elektrisch gesteuerten Fenster, die den Schießbereich abschließen. „Früher mussten die Scheiben manuell betätigt und mit Holzpflöcken arretiert werden“, berichtete Vereinschef Claus Reimann.

Ansonsten bleibt der Schießstand offen. Lediglich über den Scheiben wollen die Schützen ein Dach errichtet. Würde der Raum geschlossen werden, „müsste eine aufwendige und sehr teuere Lüftungsanlage installiert werden“, erläuterte der Schützenchef. Das könne sich der Schützenverein nicht leisten.

Wegen wühlender Mäuse wird derzeit auch der Boden im Schießstand planiert und vor der Inbetriebnahme für das Training in nächster Woche solle zudem noch der Rasen ausgesät werden, kündigte der Vereinschef an.

Sanierung kostet 24.000 Euro

Mit der Sanierung des Schießstandes ist laut Reimann das Vereinsheim für die Zukunft gerüstet. „Mann muss stets am Ball bleiben.“ An einem Gebäude sei immer was dran. „Wir erledigen die Arbeiten immer in kleinen Schritten, um keine Schulden zu machen“, sagte der 70-Jährige, der seit zwölf Jahren die Bürgerschützen-Gesellschaft führt. Rund 24.000 Euro kostet den Verein die Sanierung. Auch die Schützen erhalten eine Förderung von 30 Prozent vom Regionssportbund sowie 20 Prozent von der Stadt Lehrte. Das Geld gibt es erst im nächsten Jahr.

Auch die TSG Ahlten hatte einen Zuschuss von Regionssportbund erhalten. Der Sportverein saniert die Tribüne und die Ballfangzäune in der Sporthalle sowie die Tennisanlage.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Lehrte hat am Donnerstagabend Einzelsportler und Mannschaften für besondere Platzierungen und Leistungen im Sportjahr 2018 geehrt. Für ihr ehrenamtliches Engagement hat Bürgermeister Klaus Sidortschuk zudem zwei Funktionäre ausgezeichnet.

29.03.2019

Mit dem Frühjahr gehen die Arbeiten auf dem Gelände der einstigen Kleingartenkolonie Feierabend in Lehrte weiter: Eine Firma schreddert ab Montag, 1. April, bereits gefällte Bäume an der Manskestraße.

29.03.2019

Ein 53-jähriger Lehrter hat über einen Online-Shop gefälschtes Handyzubehör vertrieben: Dafür ist er jetzt vor dem Lehrter Amtsgericht zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

28.03.2019