Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten In Ahlten legt ein Konzertdampfer an
Region Lehrte Nachrichten In Ahlten legt ein Konzertdampfer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 24.03.2019
Piraten und Kapitäne: Die Ahltener Musikanten unter der Leitung von Martin Hartmann lieben es maritim.
Piraten und Kapitäne: Die Ahltener Musikanten unter der Leitung von Martin Hartmann lieben es maritim. Quelle: Michael Schütz
Anzeige
Ahlten

Wenn man in Ahlten in die Grundschule geht, kommt man normalerweise zuerst in die Aula. Nicht so am Sonnabendabend. Die Gäste, die sich zum Wiesengrund aufmachten, betraten durch die Tür den Konzertdampfer MS Ahlten. So nannten die Ahltener Musikanten die Aula zu ihrem Frühjahrskonzert. Der Grund war das maritime Thema, das sich durch den gesamten Abend zog. Ausgelöst wurde diese Thematik durch eine „Bierlaune“, wie es Ilmo Maaß, Pressesprecher des Blasorchesters, ausdrückte. Bei einer Veranstaltung waren Musikanten-Dirigent Martin Hartmann und Harald Luther ins Gespräch gekommen. Der Langenhagener ist Präsident eines Shantychors, der sich mit feiner Selbstironie „Die Störte-Bäcker“ nennt. Schließlich sind sie der Chor der Bäckerinnung Hannover. Eine Zusammenarbeit war die logische Folge des Treffens.

Die Störte-Bäcker bringen die Shantys auf die Bühne. Quelle: Michael Schütz

Und so empfingen die Akteure die Gäste in der zum „Konzertdampfer“, wie es Musikanten-Chef Dirk Lauenstein ausdrückte, umgestalteten Aula als Marineoffiziere, Matrosen oder Piraten verkleidet. Der gesamte Saal war maritim geschmückt. Selbst Moderator Carsten Elges hatte sich in eine Uniform gekleidet: „Jetzt, wo der Karneval vorbei ist, sind die billiger“, ließ er die Zuschauer wissen.

Offenbar haben die beiden Klangkörper in ihrer Zusammenarbeit einen Nerv getroffen, denn nur neun Tage nach Vorverkaufsbeginn seien die Karten vergeben gewesen, freute sich Lauenstein. „Sie sind das schnellste Publikum, das wir je hatten“, lobte er die Besucher. Auf der einen Seite freue es die Musiker sehr, so schnell ausverkauft gewesen zu sein, erklärte Maaß. Aber es brachte die Ahltener Musikanten auch ins Grübeln. „Ein zweites Konzert können wir wegen des aufwändigen Caterings nicht machen“, sagte der Pressesprecher. Um die Nachfrage zu befriedigen, könnte es in Zukunft aber eine öffentliche Generalprobe geben. Das sei jedoch noch nicht entschieden.

Volles Haus: In neun Tagen waren alle Karten für den "Konzertdampfer MS Ahlten" vergriffen. Quelle: Michael Schütz

Nachdem mit dem Jugendorchester der Nachwuchs das Konzert eröffnet hatte, traten die Ahltener Musikanten zunächst abwechselnd mit den Störte-Bäckern auf. Am Schluss kam es schließlich zu einem gemeinsamen Auftritt. Hier zeigte sich der gute Draht, den die Musiker untereinander haben. „Wir haben vorher nur ein einziges Mal gemeinsam geübt“, sagte Shantysänger Luther.

Aus der Feuerwehrkapelle wird ein Orchester

Die Ahltener Musikanten existieren in ihrer jetzigen Form seit 1986. Damals sind aus der Feuerwehrkapelle hervorgegangen, die ihrerseits seit 1947 bestand. 1986 und davor hatte es immer wieder Streitigkeiten zwischen den Musikern und der Ortsfeuerwehr gegeben, sodass sich die Wege trennten. Heute sind die Ahltener Musikanten ein eigenständiger Verein, der seine Übungsräume in der Ahltener Grundschule hat. Immer freitags wird dort geprobt. Neue Mitglieder sind gern gesehen, sagt Pressesprecher Ilmo Maaß. Anfänger werden an Instrumenten ausgebildet. Aber auch bereits gestandene Musiker sind in Ahlten willkommen. tz

Von Michael Schütz