Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Darum ruft der BUND zum privaten Müllsammeln auf
Region Lehrte Nachrichten Darum ruft der BUND zum privaten Müllsammeln auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 23.03.2020
Das Abfallunternehmen aha hat die roten Säcke für die Müllsammelaktionen bereits ausgegeben. Quelle: Archiv (Eggers)
Anzeige
Ahlten

„Draußen Müll zu sammeln ist besser, als drinnen vor dem Fernseher oder dem Computer zu hocken“, findet Karsten Poschadel von der AG Naturschutz des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) der Region Hannover. Wem zu Hause in Zeiten der Corona-Krise die Decke auf den Kopf fällt, der könne sich stattdessen auch nützlich machen und sei dabei obendrein noch an der frischen Luft.

Weil der Zweckverband Abfallwirtschaft aha wegen Corona sämtliche öffentlichen Müllsammelaktionen im Stadtgebiet abgesagt hat und damit auch die Aktion des BUND ausfällt, ruft Poschadel nun zum privaten Reinemachen in Feld und Flur auf. In der Vergangenheit waren Vereine, Ortsräte, Feuerwehren und andere Gruppen stets mit Greifzangen und roten Müllsäcken ausgerückt, um die Natur vom Unrat zu befreien. Weil das nun wegen der Virus-Ausbreitung nicht geht, befürchtet der Ahltener, dass jede Menge Müll in der Umgebung liegenbleibt.

Anzeige

Sammeln nur allein oder mit Familie

Etwas eingedämmt werden könne das, wenn die Menschen nun privat zum Müllsammeln losziehen. „Natürlich nicht in großen Gruppen, sondern im ganz, ganz kleinen Kreis mit den Menschen, mit denen man auch zu Hause Kontakt hat“, betont Poschadel. Er denkt vor allem an Eltern mit Kindern, aber vielleicht auch an den einen oder anderen Rentner. „Jemand, der allein ist und keinen Balkon oder Garten hat, ist dann vielleicht froh, wenn er sich beim Müllsammeln wenigstens ein wenig an der frischen Luft bewegen kann“, sagt Poschadel.

Der Müll müsse auch nicht in privaten Säcken gesammelt werden. Weil sich der BUND schon früh bei der Sammelaktion von aha angemeldet hatte, liegen dem Ahltener die roten Säcke des Abfallunternehmens bereits vor. „Andere als die roten Säcke von Aha sind für die Aktion auch gar nicht zugelassen“, betont Poaschadel.

Aha holt volle Säcke in Ahlten ab

Wer sich an der Aktion beteiligen wolle, müsse die vollen Säcke auch nicht mit nach Hause nehmen, sondern können sie auf dem Platz vor der Spielzeugwelt an der Raiffeisenstraße 9 in Ahlten abstellen. „Wir sind Sammelstelle – aha holt die Säcke dann bei uns ab“, erklärt Poschadel. Die Abholung sei eigentlich für Donnerstag, 26. März, angedacht gewesen. Poschadel hat aber bereits mit Aha telefoniert: Die roten Säcke könne das Unternehmen bei ihm auch noch später einsammeln.

Wer sich privat an der Aktion beteiligen möchte, kann sich die dazugehörigen Säcke bei Poschadels Spielzeugwelt abholen. Der Umweltschützer bittet aber um vorherigen Anruf unter Telefon (05132) 6279 oder eine E-Mail an info@peplis.de, damit im Vorfeld ein Termin vereinbart werden kann. Um jeglichen Kontakt zu vermeiden, legt Poschadel die Säcke dann zur Abholung vor die Tür seines Geschäftes.

Es muss nicht alles schlimm und beängstigend sein in diesen Zeiten der Corona-Krise. Wir suchen jetzt Ihre guten Ideen und mitmenschlichen Taten, um über sie zu berichten. Haben Sie uns etwas mitzuteilen? Dann schreiben Sie der Redaktion eine E-Mail an die Adresse lehrte@haz.de.

Lesen Sie auch

Von Katja Eggers