Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ahltener sagen: Lehrter Ortseingang gibt schlechtes Bild ab
Region Lehrte Nachrichten Ahltener sagen: Lehrter Ortseingang gibt schlechtes Bild ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 30.07.2019
Brombeerranken und Wildkräuter: Der nördliche Seitenstreifen am Ortseingang der Ahltener Straße ist zugewuchert. Quelle: Achim Gückel
Lehrte/Ahlten

Brombeerranken wuchern, Mulden sind zugewachsen, Wildkräuter schießen in die Höhe: Einige Bereiche am Lehrter Ortseingang der Ahltener Straße sind optisch ein wenig wild. Ahltens Ortsrat meint sogar, der Bereich nördlich der viel befahrenen Straße gebe ein wirklich schlechtes Bild ab und bedürfe dringend eine Nachbesserung. Denn der Bereich sei als Eingangstor zur Kernstadt so etwas wie eine Visitenkarte Lehrtes.

Ortsrat ist einstimmig für CDU-Antrag

Das sagt zumindest Jens Jeitner, Sprecher der CDU im Ahltener Ortsrat. Seine Fraktion hat daher jetzt einen schriftlichen Antrag formuliert, mit dem die Stadtverwaltung aufgefordert wird, am Wildwuchs entlang der Ahltener Straße etwas zu ändern. Der Ortsrat hat dem Ansinnen einmütig zugestimmt.

Hier stoßen die Gemarkungen von Ahlten und Lehrte aneinander: der Ahlten-Iltener Grenzgraben. Quelle: Achim Gückel

Dass sich die Politiker Ahltens um einen kleinen Bereich am Rand von Lehrte kümmern, mag auf den ersten Blick nicht ganz stimmig klingen. Doch tatsächlich reicht die Ahltener Gemarkung bis zum Gelände des THW an der Ahltener Straße, zur Schwanenburg und teilweise bis zum Ahlten-Iltener Grenzgraben. Der Grünstreifen am Tor zur Kernstadt, dessen Zustand nun beklagt wird, ist faktisch Ahltener Territorium – obwohl er „gefühlt zu Lehrte gehört“, wie auch Jeitner zugibt.

Auch hier soll die Stadt mal aufräumen, meint der Ahltener Ortsrat: der Parkplatz samt Wertstoffcontainern an der Ahltener Straße. Quelle: Achim Gückel

Idee: Parkplatz für Kurzzeitcamper

Die Ahltener bemängeln nun nicht nur den Zustand des Grünstreifens, sondern auch das „ungepflegte Umfeld an den benachbarten Glascontainern“. Die Stadt müsse nun Vorschläge machen, wie man die Gestaltung verbessern könnte. Ideen dazu hat die Ahltener CDU bereits formuliert: Beseitigung der Brombeeren, regelmäßiges, zweiwöchiges Mähen, Bepflanzung mit einem bienenfreundlichen Blühstreifen oder mit Hecken. Auch der Parkplatz im Bereich der früheren Schwanenburg müsse gereinigt und besser gepflegt werden. Dadurch könne er zum Beispiel für Kurzzeitcamper attraktiv werden.

„Man hat wohl bei der Stadt länger nicht über diesen Bereich nachgedacht, meint Jeitner. „Man muss da jetzt mal ordentlich rangehen“, lautet seine Forderung. Was mit dem überwucherten Grünstreifen an der Ahltener Straße passiert und wann das sein wird, ist jedoch noch offen.

Von Achim Gückel

Fleißige Unterstützer: Die Ortsgruppe des Sozialverbands in Lehrte-Immensen hat wieder Spenden gesammelt. Diese gehen zur Hälfte an den Verein Clinic Clowns und an die Kinderfeuerwehr.

30.07.2019

Die Polizei in Lehrte fahndet nach Autodieben, die am Wochenende einen Renault Megane vom Campingplatz am Waldsee im Lehrter Ortsteil Hämelerwald gestohlen haben. Der Schaden beträgt 15.000 Euro.

29.07.2019

Bei einer Personenkontrolle auf dem Lehrter Schützenfest hat die Polizei einen Volltreffer gelandet. Sie nahmen einen Albaner fest, der einen gefälschten Ausweis vorgezeigt hatte und mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

29.07.2019