Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heiße Sache: Aufbau für das Schützenfest
Region Lehrte Nachrichten Heiße Sache: Aufbau für das Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 24.07.2018
Maßarbeit: Helfer richten das Gerüst für das Festzelt auf dem Schützenplatz auf.
Maßarbeit: Helfer richten das Gerüst für das Festzelt auf dem Schützenplatz auf. Quelle: Maximilian Hett
Anzeige
Lehrte

 Es klappert laut auf dem Schützenplatz. Minek Sochu und Artur Capar legen eine lange Fußbodenplatte aus Holz auf einen Stapel. Nach und nach stecken sie die Platten dann in die Verankerung am Boden des Schützenzeltes. Eine schweißtreibende Arbeit. „Wenn es doch bloß bedeckt und zehn Grad kälter wäre“, sagt Thomas Lindemann. Er ist der Zeltrichtmeister und baut zusammen mit rund einem Dutzend Kollegen derzeit das Herz des Lehrter Schützenfestes auf.

Dieses Jahr sind die Bedingungen für den Aufbau besonders hart: Praller Sonnenschein bei mehr als 30 Grad sorgen für Schweißperlen auf den Gesichtern der Aufbauer. „Durch die Wärme geht es nur sehr langsam voran“, sagt Lindemann. Schon seit Sonnabend laufen die Aufbauarbeiten, am Mittwochabend soll alles fertig sein. „Wir liegen gut in der Zeit“, versichert der Zeltrichtmeister, mittlerweile steht das Festzelt größtenteils. Das Fest kann also kommen. Am Donnerstag beginnt es um 20 Uhr mit dem Großen Zapfenstreich im Stadion am Pfingstanger.

Neue Fahrgeschäfte

Auf dem Festplatz warten indessen in diesem Jahr zwei neue Attraktionen auf die Besucher. Neben einer Hüpfburg wird erstmals ein „Scheibenwischer“ auf dem Festplatz sein, wie Platzmeister Hubertus Kullick sagt: In kreisenden Bewegungen werden die Fahrgäste im „Scheibenwischer“ durch die Luft befördert. Dass es durch die Hitze beim Aufbau nicht ganz so schnell wie sonst vorangeht, beunruhigt Kullick allerdings nicht. „Die Aussteller sind eingespielt.“

Von Maximilian Hett