Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Corona-Inzidenz: Lehrte bleibt weit über dem Durchschnitt
Region Lehrte Nachrichten

Corona in Lehrte: Inzidenz vom 7. April

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.04.2021
141 Menschen in Lehrte waren am Mittwoch coronapositiv gemeldet.
141 Menschen in Lehrte waren am Mittwoch coronapositiv gemeldet. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Lehrte

Die Stadt Lehrte bleibt in Sachen Coronavirus eine der am stärksten betroffenen Kommunen in der Region Hannover. Laut Gesundheitsamt lag der Inzidenzwert der in einer Woche neu Infizierten umgerechnet auf 100.000 Einwohner am Mittwoch bei 144,4. Das ist aktuell der dritthöchste Wert in den Region nach Wennigsen (201,7) und Ronnenberg (185,2). Lehrtes Nachbarstädte Sehnde (88,4) und Burgdorf (123,7) weisen deutlich geringere Kennzahlen auf. Auf die gesamte Region Hannover bezogen betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch 113,4.

Akut sind mit Stand vom Mittwoch 141 Menschen in Lehrte mit dem Coronavirus infiziert, seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 waren es insgesamt schon 1752. An oder mit dem Virus gestorben sind 35 Lehrterinnen und Lehrter.

Lesen Sie auch: Sieben-Tage-Inzidenz: Was sind die aktuellen Zahlen wert?

Noch vor knapp einer Woche, am Gründonnerstag, hatte Lehrte einen deutlich höheren Inzidenzwert: 199,9. Die Region weist in einer aktuellen Mitteilung jedoch darauf hin, dass die derzeitigen Fallzahlen „wegen des veränderten Testverhaltens“, also wegen weniger Tests während der Feiertage, nur bedingt mit jenen vor Ostern vergleichbar seien. Daher rechne das Gesundheitsamt auch in den nächsten Tagen noch mit erheblichen Schwankungen. Erst in einigen Tagen werde sich alles wieder eingependelt haben, heißt es.

Von Achim Gückel