Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Weihnachten und Silvester: So ändern sich die Öffnungszeiten bei der Stadt
Region Langenhagen Nachrichten Weihnachten und Silvester: So ändern sich die Öffnungszeiten bei der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 19.12.2019
Durch die Feiertage ändern sich die Öffnungszeiten im Langenhagener Rathaus. Quelle: Julia Gödde-Polley (Archiv)
Anzeige
Langenhagen

Wer noch in diesem Jahr in Langenhagen ein Auto zulassen möchte, muss sich beeilen: Im Rathaus der Stadt ändern sich zwischen Weihnachten und Silvester die Öffnungszeiten. Alle Verwaltungsstellen bleiben komplett geschlossen, für andere Abteilungen im Rathaus bietet die Verwaltung einen Notdienst an. „Da es jedoch aus Urlaubsgründen in einzelnen Bereichen zu Wartezeiten kommen kann, empfehlen wir, gegebenenfalls einen Termin zu vereinbaren“, rät Stadtsprecherin Sabine Mossig. Die Verwaltung bitte Bürger um Verständnis.

Heiligabend und Silvester bleiben das Rathaus, alle Außen- sowie sämtliche Verwaltungsstellen geschlossen. Bereits ab Montag, 23. Dezember, können Bürger keine Angelegenheiten mehr in der Kfz-Zulassungsstelle erledigen. Sie müssen sich bis Donnerstag, 2. Januar, gedulden – dann sind die Mitarbeiter ab 8 Uhr wieder für Fragen da.

Anzeige

Notdienst für Sterbefälle

Gleiches gilt für das Standesamt, das ebenfalls von Montag, 23. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar, geschlossen bleibt. „Für die Meldung und Bearbeitung von Sterbefällen wird für die Bestattungsunternehmen ein Notdienst eingerichtet“, kündigt Mossig an.

Einrichtungen bleiben bis Anfang Januar zu

Vom 23. Dezember bis einschließlich Freitag, 3. Januar, schließen auch das Haus der Jugend sowie die Jugendtreffs in Kaltenweide, Godshorn und Wiesenau. Im Stadtarchiv, der Musikschule und der VHS machen die Mitarbeiter vom 23. Dezember bis einschließlich Sonntag, 5. Januar, Pause.

Die Mitarbeiter des Teams Beistandschaften und Unterhaltsvorschuss sind vom 23. Dezember bis 1. Januar nicht erreichbar. Anfang Januar – am 2. und 3. – ist nur für dringende Angelegenheiten ein Notdienst eingerichtet, heißt es aus dem Rathaus.

Lesen Sie auch

Von Julia Gödde-Polley