Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten TfN zeigt „Auf und davon“ im Theatersaal
Region Langenhagen Nachrichten TfN zeigt „Auf und davon“ im Theatersaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 11.09.2018
Charlie (gespielt von Gotthard Hauschild) bringt die Pläne von Elizabeth (Lilli Meinhardt) und Josephine (Angelina Berger) gehörig durcheinander. Quelle: Falk von Traubenberg
Anzeige
Langenhagen

In London, Tokio, Istanbul und Paris geht noch alles glatt: Während die zwei Hochstaplerinnen Elizabeth (gespielt von Lilli Meinhardt) und Josephine (Angelina Berger) bei ihrer Reise um die Welt regelmäßig in einer anderen Stadt aufwachen, bleibt die Masche, mit der sie ihren Lebensunterhalt verdienen, immer die gleiche: Die attraktive Gräfin in Geldnot und ihre liebenswerte Sekretärin ziehen leichtgläubigen reichen Männern das Geld aus der Tasche.

Bis es nach New York geht – dort trifft das Duo auf den Banker Charlie (Gotthard Hauschild), der ähnlich abgebrüht ist wie Elizabeth und Josephine und sich nicht so leicht ausnehmen lässt: Aus der anfänglichen Geschäftsbeziehung wird mehr, beide finden Gefallen an Charlie. Aber wer trickst hier eigentlich wen aus? Mit wem macht sich Charlie „auf und davon“? Und: Wer ist der Banker wirklich?

Anzeige

Antworten darauf gibt das Theater für Niedersachsen am Mittwoch, 12. September, im Langenhagener Theatersaal, Rathenaustraße 14. Das Ensemble steht ab 2o Uhr auf der Bühne.

Ob sie am Ende sein Herz erobern kann? Elizabeth (Lilli Meinhardt) und Charlie (Gotthard Hauschild). Quelle: Falk von Traubenberg

Stück war 1972 das meistgespielte in Europa

„Regisseur Axel Stöcker inszeniert die charmante Gangsterkomödie humorvoll und spannend zugleich“, , verspricht Öffentlichkeitsreferentin Julia Deppe. Er feiert mit der Produktion sein Debüt am TfN. Das Stück des Australiers Peter Yeldham wurde 1969 aufgeführt und war drei Jahre später das meistgespielte Theaterstück Europas.

Info: Mit dem Theaterstück „Auf und davon“ gastiert das Theater für Niedersachsen am Mittwoch, 12. September, ab 20 Uhr im Langenhagener Theatersaal, Rathenaustraße 14. Karten kosten zwischen 11 und 28 Euro und sind in der HAZ/NP-Geschäftsstelle im City Center, Marktplatz 5, erhältlich.

Von Konstantin Klenke