Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Brasilianer geben eine Zugabe
Region Langenhagen Nachrichten Die Brasilianer geben eine Zugabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 25.05.2018
Stefan Polzer (links) und Manfred Unger (rechts) haben den Leitern von allen Ensembles als Andenken das offizielle Plakat überreicht. Oben in der Mitte steht Raimundo Bernardes. Ihn wird man in Kürze wieder in Langenhagen sehen. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

Eigentlich war alles vorbei. Das Abschlusskonzert im Theatersaal, das die Zuschauer zum finalen Höhepunkt des 7. Internationalen Musikschultreffens von den Sitzen riss, war beendet. Die Musiker und viele Gäste stärkten sich in der Pausenhalle der Robert-Koch-Realschule am Büffet – nach einem zuvor dreistündigen Konzert mehr als verdient. Es war also eine Art After-Show-Party. Doch wie es bei einer solchen oft ist – spontane Ereignisse sind als Zusatz nicht ausgeschlossen. „Wir machen jetzt hier noch richtig Party“, sagte Stefan Polzer. Der stellvertretende Leiter der Musikschule und Organisator des Musikschultreffens zeigte auf ein Schlagzeug, das in der Pausenhalle ohnehin aufgebaut war, und grinste. Auch nach einem musikalischen Marathon zu Pfingsten – Musik geht selbst nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung munter weiter.

Die After-Show-Party bot aber nicht nur Essen, Trinken und Musik, sondern auch viel Zeit für Gespräche. Dabei wurde deutlich: Das Musikschultreffen, das am Sonnabend rund ums Rathaus und im CCL sowie eben am Sonntag im Theatersaal die Massen begeistert hatte, besitzt sogar eine Nachhaltigkeit. Zu den Ensembles aus acht Nationen zählten auch die Brasilianer aus Joinville. Raimundo Bernardes, Leiter und Mitglied der Gitarrenquartetts Sambaqui, erzählte dieser Zeitung stolz von zwei Auftritten, die sich für ihn und seine Bandkollegen am Pfingstwochenende spontan ergeben haben. „Wir treten noch in Süddeutschland auf und wollten Ende Mai wieder nach Hause fliegen – nun bleiben wir eben etwas länger.“ Ein Auftritt ist in Langenhagen geplant. Sambaqui spielt am Sonnabend, 2. Juni, ab 20 Uhr im Theatersaal. Einen Tag später spielt das Quartett im Süden der Region – ebenfalls ab 20 Uhr in der Shinebar in Hemmingen.

Von Stephan Hartung