Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Musik schallt über die ganze Stadt
Region Langenhagen Nachrichten Musik schallt über die ganze Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 29.07.2013
Von Antje Bismark
Die Polizei nimmt zehn Beschwerden von Langenhagenern entgegen.
Langenhagen

„Satten Tanzsound“ hatten die Veranstalter der Tower Night im Wasserturm an der Vahrenwalder Straße ihren Besuchern für die Nacht zum Sonntag versprochen. Unter anderem legte DJ Antoine auf, aber auch lokale Diskjockeys sorgten für entsprechende Rhythmen. Und die Veranstalter lösten ihr Versprechen ein, davon konnten sich viele Langenhagener überzeugen.

„Kurz vor 23 Uhr ging es los, und erst das Gewitter nach 3 Uhr beendete den Lärm“, berichtete am Montag ein Anwohner des Fuhlsbütteler Wegs. Er hatte sich wie neun andere Langenhagener bei der Polizei in der Ostpassage beschwert. Seine Klage über die wummernden Bässe aber konnten die Langenhagener Beamten nur entgegennehmen und an ihre Kollegen im Kommissariat Nordstadt weiterleiten. „Wir sind für diese Veranstaltung auf hannoverschem Gebiet nicht zuständig“, sagt Langenhagens Polizeisprecher Kai-Uwe Bebensee bedauernd. Seinen Angaben zufolge sind zehn Klagen in einer Nacht überdurchschnittlich viel - allerdings war die Musik auch bis nach Krähenwinkel zu hören.

Eine Sprecherin der Polizei Hannover sagte auf Anfrage, dass aufgrund der Beschwerden eine Streifenwagenbesatzung zum Wasserturm gefahren sei. „Wegen des Unwetters in der Nacht hat das möglicherweise etwas länger gedauert“, sagte sie.

Nein, geländegängig sind diese Fahrzeuge wirklich nicht. Schon allzu tiefe Schlaglöcher können den polierten Schönheiten schwer zusetzen. Und doch haben die rund 250 liebevoll gepflegten Fahrzeuge am Sonntag auf dem Parkplatz des Real-Marktes Gräben überbrückt.

28.07.2013

Gleich zwei Seniorinnen sind in den vergangenen Tagen Opfer von Trickdieben geworden. Die Täter hatten sich in beiden Fällen als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben.

Sven Warnecke 26.07.2013

Die Staatsanwaltschaft Hannover prüft ein Video, das die Pflegeheimbetreiberin Sonja Vorwerk-Gerth belasten soll. Die Heimaufsicht der Region hat der Justizbehörde das Material ausgehändigt, in dem eine ehemalige Bewohnerin schwere Vorwürfe gegen die Unternehmerin erhebt.Vorwerk-Gerth aber wehrt sich.

Sven Warnecke 26.07.2013