Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trotz Widerständen gibt es die FahrKulTour
Region Langenhagen Nachrichten Trotz Widerständen gibt es die FahrKulTour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.05.2019
Gabriele Spier und Christian Franz freuen sich auf den 26. Mai. Quelle: Stephan Hartung
Langenhagen

Es ist zwar kein Jubiläum im klassischen Sinne, aber doch soll es eine runde Sache werden: Zum zehnten Mal findet die FahrKulTour in Langenhagen statt, die erneut im Untertitel den Namen „kulinarische Fahrradtour“ trägt. Dabei hatte es zunächst gar nicht danach ausgeschaut, als ob diese bei den Langenhagenern beliebte Veranstaltung in diesem Jahr überhaupt angeboten werden kann.

Politik verweigerte Zustimmung zum Zuschuss

Rückblick: Dass Gabriele Spier und Mitstreiter die FahrKulTour auf die Beine stellen konnten, war zunächst lange Zeit fraglich. Denn im Februar sagte das Organisationsteam die Veranstaltung frustriert ab. Grund war der vom Rat der Stadt Langenhagen von 7000 auf 5000 Euro reduzierte Zuschuss. Doch nur wenige Tage, nachdem in dieser Zeitung über das drohende Aus der FahrKultour berichtet worden war, erhielten Spier und ihr Team die Spende eines bis heute anonym gehaltenen Gönners in Höhe von 2000 Euro. Exakt also die Summe, die den Organisatoren fehlte, um die zehnte Auflage der Veranstaltung über die Bühne zu bringen.

Anonymer Spender hilft dem Organisationsteam

Und bei dem nun am 26. Mai anstehenden Angebot gibt schon eine auffällige Neuerung: Die Teilnehmer erhalten blaue Westen, nicht mehr die gelbe Variante wie in den Vorjahren – wegen der Demonstrationen in Frankreich. „Wir dachten, dass es besser ist, wenn unsere Radfahrer nicht als Gelbwesten unterwegs sind“, sagt Hauptorganisatorin Spier. Zudem sind die Signalwesten mit Sternen der Europaflagge verziert – passend zu der an diesem Tag anstehenden Wahl.

Und natürlich gibt es nicht nur äußerliche Veränderungen. 14 Stationen sieht die Tour in diesem Jahr vor, sieben davon sind neu im Programm. Das Mehrgenerationenhaus, der Wasserturm und die Elisabeth-Arkaden können genauso angesteuert werden wie der Bahnhof Pferdemarkt, der Hof Jagau an der Walsroder Straße 199, die Matthias-Claudius-Kirchengemeinde in Krähenwinkel, der Waldsee und die Biogasanlage sowie der Jugendtreff Kaltenweide. Außerdem gibt es Haltemöglichkeiten bei Kluwe an der Straße Alt-Godshorn 105, im Castanea, beim Tennisverein Langenhagen, am Silbersee beim Segelclub Passat und beim Niedersächsischen Jagdklub in Schulenburg-Nord. In direkter Nachbarschaft wird dort auch HAZ-Redakteurin Rebekka Neander stündlich Lesungen aus ihrem Blog über das Verschwinden des Ortsteils anbieten.

Die FahrKulTour läuft von 11 bis 17 Uhr. Die Interessierten können von allen Punkten aus starten, überall erhalten sie kostenlose Westen. An jeder Station gibt es süße oder herzhafte Angebote, von Kaffee und Kuchen bis zu Fleisch vom Grill. Zudem hat Spier auf dem Marktplatz von 11 bis 12.30 Uhr einen Stand, an dem es Informationen und auch Westen gibt. Zudem gibt es 2000 Flyer, die im Rathaus sowie in den Verwaltungsstellen ausliegen und über die Aktion informieren.

Eine App weist den Teilnehmern den Weg

Als weitere Neuerung beschreibt Spier die FahrKulTour-App. Die Langenhagen-Karte beschreibt nicht nur die Strecke, sondern auch die einzelnen Stationen. Christian Franz vom Geodatenportal der Stadt zeichnet dafür verantwortlich. Unter www.geodaten.langenhagen.de sowie auf www.langenhagen.de/fahrkultour kann die Funktion erreicht und heruntergeladen werden. Darüber hinaus beinhaltet der Flyer einen QR-Code, der ebenso interaktiv genutzt werden kann.

Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wie viele der neuen blauen Westen hat Spier anfertigen lassen? „500, das sollte reichen.“ Und sollten es doch mehr Teilnehmer werden, dann gibt es einen Plan B: Dann holt die Hauptverantwortliche die Bekleidung aus dem Vorjahr heraus, dann wären doch „Gelbwesten“ in Langenhagen unterwegs. Aber nur zum Spaß und wohl ohne Proteste.

Von Stephan Hartung und Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Explosion von Gasbehältern in einem Feuer hat die Polizei Langenhagen die Ermittlungen aufgenommen. Anwohner haben wegen der Detonationen am Montag die Ortsfeuerwehr Kaltenweide alarmiert.

15.05.2019

500 Plastik-Verschlüsse von Flaschen reichen, um eine einzige Impfung gegen Kinderlähmung zu finanzieren. Angesichts der Tragweite hat der eigens gestartete Verein „Deckel drauf“ in Langenhagens viele Unterstützer.

18.05.2019

Die Polizei Langenhagen sucht Diebe, die am Dienstagmittag einen Motorroller gestohlen haben. Nur Stunden später haben die Täter das Gefährt am Eifelweg im Sahlkamp in Flammen gesteckt.

15.05.2019