Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So war der Sport- und Gesundheitstag im CCL
Region Langenhagen Nachrichten So war der Sport- und Gesundheitstag im CCL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 29.09.2019
Die neunjährige Mia aus Langenhagen probiert mit Übungspartner Marc Almeroth Selbstverteidigung aus. Quelle: Ursula Kallenbach
Langenhagen

Einen roten Muskel nach dem anderen klappte Sportwissenschaftler Robert Löw aus der Fußsohle heraus und legte ihn auf den Beratungstresen. Das plastische Modell ließ viele Besucher im CCL am Sonnabend beim Einkaufen neugierig stoppen. An insgesamt 16 Ständen bemühten sich weitere Experten, Vereine und Anbieter im Gesundheitswesen um Aufmerksamkeit.

Wer neben dem Sonnabendeinkauf auch noch Informationen zur Gesundheit und Fitness mitnehmen wollte, konnte sich beim Gesundheitstag beraten lassen oder etwas ausprobieren.

Diese bekamen die Berater und Anbieter beim Sport- und Gesundheitstag auf etwa 200 Quadratmetern Fläche mitten im Einkaufszentrum mal mehr, mal weniger. Besonders Leute mit Rückenschmerzen suchten seine Beratung, berichtete Löw vom Vitalcentrum Brandes & Diesing aus Hannover. Oft höre er jahrelange Leidens- und Schmerzgeschichten rund um Fersensporn, Rücken und die ganze Körperstatik. „Meist liegt die Aufmerksamkeit der Menschen nur auf den Schuhen, aber nicht auf ihren Füßen“, stellte der Fachmann fest. Sein kurzer Rat: „Viel barfuß laufen auf dem Rasen.“

Konzept soll alle Altersgruppen ansprechen

Mia macht Mädchenturnen im SC Langenhagen, doch am Sonnabend probierte sie Selbstverteidigung aus. Die Neunjährige fand am Stand der Kampfkunstschule Ta WingTsun „alles interessant, Hauptsache treten“, sagte sie. Kampfkunstschüler Marc Almeroth stellte dafür gern den Übungspartner.

Jung und Alt sollte das Konzept des Veranstalters Stadt Events aus Hannover ansprechen. Zu 40 Prozent aus Langenhagen und zu 60 Prozent aus der Region Hannover hatte Geschäftsführer Mario Giovelli dazu die Anbieter zusammengebracht. „Wir versuchen als Veranstalter, so neutral wie möglich zu sein“, sagte er. „Wir gucken, was sich auf dem Gesundheitssektor bei Prävention und Hilfen verändert hat.“ Ihm gehe es auch darum, ein lokales Netzwerk aufzuzeigen. Darin sieht sich der Kneipp-Verein Garbsen. Für die eigene Wassertretanlage wollten die Mitglieder weitere Gesundheitsbewusste auch in Langenhagen begeistern. „Wir haben schon viele Mitglieder aus Langenhagen, Hannover, der Wedemark, Isernhagen und Hemmingen“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Peggy Ahlborn. Nachfragen an ihrem Stand sammelte sie vor allem für Wirbelsäulengymnastikkurse.

Besucher beim Gesundheitstag nicht gezählt

Tipps und Anregungen zur Selbsthilfe gab der gemeinnützige Verein Selbsthilfegruppe bezüglich seelischer Beschwerden, eine offene Meditationsgruppe in Hannover. Auch der Thermomix fehlte nicht beim Gesundheitstag. Die Häppchen aus Pellkartoffelscheiben mit Tomaten-Möhren-Aufstrich, die Beraterin Anna Auras aus Isernhagen an ihrem Stand anbot, hatte sie mithilfe der Küchenmaschine gezaubert. Interessierte konnten das Gerät direkt am Stand erwerben.

Wie viele Menschen das Informationsangebot beim Sport- und Gesundheitstag genutzt haben, konnte Giovelli nicht beziffern: „Die Leute gehen zum Einkaufen ins CCL, ein durchmischtes Publikum, und teils kommen sie per Zufall an die Beratungsstände.“

Lesen Sie dazu auch:

Erste Gesundheitsmesse in Mellendorf: Blutegel lindern Rückenbeschwerden

Von Ursula Kallenbach

Der Führerschein ist weg und die Polizei ermittelt gegen ihn: Ein Autofahrer hat auf einem Parkplatz in Langenhagen einen Unfall verursacht und sich aus dem Staub gemacht. Allerdings hatten ihn Zeugen beobachtet.

29.09.2019

Die Leibniz IGS (vormals Robert-Koch-Realschule) in Langenhagen erhält auf ihrem Dach fünf zusätzliche Klassenräume und eine Mensa. Wie tief diese Bauarbeiten im Schulgebäude verankert werden müssen, zeigten die Architekten erstmals im Schulbauausschuss.

29.09.2019

In der Nacht zu Sonntag sind an der Ecke von Godshorner und Walsroder Straße in Langenhagen Fäuste geflogen. Das Opfer wollte den vier Tätern bei einer mutmaßlichen Autopanne Hilfe anbieten. Doch dann schlugen die Unbekannten zu.

29.09.2019