Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mit Bild aus Überwachungskamera: Polizei fahndet nach EC-Karten-Dieb
Region Langenhagen Nachrichten

Langenhagen: Polizei fahndet nach EC-Karten-Dieb

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 23.06.2020
Die Geldbörse der Bestohlenen war beim Einkaufen vom Rollator gefallen. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Langenhagen

Nachdem alle bisherigen Ermittlungsansätze ohne Erfolg geblieben sind, fahndet die Polizei jetzt mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach einem Mann, der im Dezember 1000 Euro von einem Konto einer 84-jährigen Frau gestohlen hat. Der Unbekannte nutzte dabei eine EC-Karte, die er zuvor widerrechtlich an sich genommen hatte. Wie die Frau bei der Polizei angab, waren ihr nach einem Einkauf die Lebensmittel sowie ihre Geldbörse aus dem Rollator auf die Straße gefallen. Erst später zuhause sei ihr aufgefallen, dass sie beim Einsammeln der Einkäufe die Geldbörse nicht mit aufgehoben hatte. Beim Sperren ihrer Bankkarten blieb offenkundig eine der in der Börse befindlichen EC-Karte unberücksichtigt.

Am 21. Dezember 2019 hob dieser Mann in einer Bankfiliale an der Walsroder Straße widerrechtlich insgesamt 1000 Euro ab. Nun fahndet die Polizei nach ihm. Quelle: Polizei Hannover

Anzeige

Mit dieser Karte hob der jetzt öffentlich gesuchte Mann am 21. Dezember 2019 an einer Bankfiliale an der Walsroder Straße zweimal jeweils 500 Euro ab. Der Gesuchte ist, wie auf dem Bild der Überwachungskamera zu sehen ist, von kräftiger Gestalt. Er hat kurzes graues Haar. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Baseball-Kappe mit einem mittigen weißen Schriftzug sowie eine schwarze Lederjacke mit einem hellen Aufnäher auf dem linken Oberarm. Zudem war er mit einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet.

Wer Hinweise zu dem Betrüger geben kann, erreicht den Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (0511) 1095555.

Aktuelle Polizeinachrichten

Alle Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Rebekka Neander